Handwagen

Gegenstände komfortabel transportieren mit Bollerwagen & Co.

Ob als bequemer Lastenwagen, um deine Campingausrüstung vom Parkplatz zum Zeltplatz zu bugsieren, als Alternative zum Kinderwagen, um deine Kleinen sicher zum Ziel zu bringen oder für deinen Einkauf - Handwagen bzw. Bollerwagen erleichtern dir den Alltag und verschönern deinen Urlaub.



Vielseitig einsetzbarer Bollerwagen

  • Alternative zum Kinderwagen
  • Spiel & Spaß für deine Zöglinge
  • Kleinere (müde) Kinder von A nach B transportieren
  • Hundetransport
  • Transport von Campingausrüstung und großen Zelten zum Zeltplatz
  • Fahrradtouren
  • Fahrbares Behältnis für Gartenpflegeequipment oder Gartenabfälle
  • Handtücher & Co. bequem zum Strand bringen
  • Transport von Holz
  • Für den Transport deines Einkaufs
  • Praktischer Fahruntersatz für Zeitungsausträger
  • Utensilien zur Grabpflege am Friedhof transportieren
  • Picknick

Das sollte dein Handwagen mitbringen

Robustes Material

Damit dein Handwagen schwere Ausrüstung, Kinder oder deinen Hund tragen kann, sollte dieser aus stabilem und robustem Material gemacht sein. Auch Wind und Wetter sollte er trotzen können. Konstruktionen aus Aluminium, Stahl und/oder Kunststoff sind besonders robust und widerstandsfähig und lassen schwere Ladungen zu. Ein Handwagen aus Holz sollte behandelt werden, da andernfalls Verletzungsgefahr durch Splitter besteht. Sind die Oberflächen zudem noch pulverbeschichtet, ist der Wagen vor Rost, UV-Strahlen und Kratzer geschützt. Bei faltbaren Bollerwagen solltest du in puncto Bezug darauf achten, dass auch dieser Witterungen standhalten kann. Kunstfasern punkten durch reißfeste wie robuste Beschaffenheit, UV-Beständigkeit und sind zudem noch leicht zu reinigen. Bedenke jedoch, dass je stabiler und robuster das Material, desto tendenziell schwerer wird aber auch dein Handwagen sein. Hier kommt es darauf an, ob dir ein geringes Eigengewicht (der Wagen lässt sich leichter ziehen) oder besonders robustes Material (der Wagen hält mehr aus) wichtiger ist.

Hohe Belastbarkeit

Je höher die Belastbarkeit, desto mehr kannst du in deinem Handwagen transportieren. Sollten Kinder den Handwagen benutzen dürfen, plane unbedingt einen Puffer ein. Beim Herumtollen können größere Kräfte auf den Wagen einwirken. Eine höhere Belastbarkeitsgrenze schließt ein evtl. Verletzungsrisiko durch Zusammenbrechen des Wagens aus. Faltbare Handwagen sind in der Regel weniger belastbar als fixe Modelle, können aber dennoch durschnittlich bis zu 100 kg tragen.

Geringes Eigengewicht

Ein geringes Eigengewicht wird dann wichtig, wenn du schwere Gegenstände ziehst und dich nicht noch durch ein hohes Zusatzgewicht belasten möchtest oder auch kleine Kinder den Wagen ziehen möchten. Robustes Material, Größe und die Art des Konstrukts (faltbar vs. fix) können das Gewicht erhöhen.

Größe & Platz

Wie groß oder klein dein Handwagen sein sollte, hängt davon ab, was du darin transportieren möchtest. Plane besser etwas mehr Platz ein, als du derzeit für nötig hältst.

Lenkung

Handwagen zum Ziehen gibt es als Ein- oder Zweiachser. Zweiachser werden über eine Deichsel gesteuert und reagieren noch sensibler auf deine Führung. Der Wagen fährt genau dorthin, wo du ihn haben möchtest. Fahren im Handwagen Passagiere mit, wird eine Bremse notwendig, mit der du den Wagen jederzeit fixieren kannst. Verstellbare Teleskopgriffe lassen sich ausfahren und erleichtern die Navigation und erhöhen den Komfort. Bei Bedarf können sie gesperrt werden, sodass der Griff immer in aufrechter Position bleibt.

Große Luftreifen aus Gummi

Die richtigen Reifen tragen maßgeblich zu erhöhtem Komfort und einer leichteren Navigation deines Wagens bei. Luftreifen versprechen eine gute Federung. Das wiederum verschönert Passagieren den Transport und schont deine Ausrüstung.. In puncto Größe und Beschaffenheit hat sich gezeigt, dass große Räder am besten rollen und lassen sich von Schlaglöchern nicht so leicht in Mitleidenschaft ziehen. Besonders dicke Reifen eignen sich gut für den Ausflug an den Strand - sie lassen sich einfacher durch den Sand ziehen.

Geschlossen oder mit Gittern

Handwagen gibt es nicht nur in geschlossener sondern auch in der Variante mit Gittern. Beide Modelle haben ihre Vor- und Nachteile. Bei geschlossenen Bollerwagen ist das Risiko Gegenstände zu verlieren geringer, auch die Verletzungsgefahr ist niedriger. Bei Gitter-Handwagen können schneller Kinderhände eingeklemmt und Dinge verloren gehen - das Reinigen ist hier aber leichter.

Sicherheit

Spätestens dann, wenn du Passagiere mit deinem Wagen transportieren möchtest, wird die Sicherheit wichtig. So verhindert ein niedriger Schwerpunkt, dass der Bollerwagen umkippt und Gelenke mit Abstandshaltern, dass Finger eingeklemmt werden.

Praktische Extras

Für deinen Handwagen bieten sich verschiedene Extras an. Eine Kippfunktion ist besonders praktisch, wenn du den Handwagen zum Arbeiten (z.B. Gartenpflege) einsetzen möchtest. So kannst du beispielsweise Abfälle oder Anderes gesammelt “abwerfen”. Wasserdichter Regenschutz hält deinen Wagen und Inhalt trocken - ein Dach hingegen kann Passagiere vor der Sonne schützen. Auch andockbare Kühlboxen oder Gepäcktaschen sind denkbar.

Falt- oder klappbare vs. fixe Handwagen

Fixe bzw. massive Handwagen sind sehr robust. Diese Stabilität sorgt für eine hohe Belastbarkeit. Schwere Ausrüstung und Passagiere können mühelos transportiert werden. Die robuste Konstruktion hat jedoch auch ihren Nachteil: Massive Handwagen wiegen mehr und strengen so beim Ziehen mehr an und die Lenkung fällt schwerer. Platzsparend ist dieses Modell keinesfalls - ob unterwegs oder zuhause, der massive Handwagen braucht Platz. Faltbare Handwagen sind leichtgewichtig. So fällt auch das Ziehen leicht. Sie sind nicht sperrig und können leicht zusammengeklappt und verstaut werden. Binnen weniger Sekunden öffnet und faltet sich der Wagen. In zusammengeklappten Zustand kannst du diesen sehr einfach lagern und benötigst keinen extra Raum oder einen Keller. Dank kleinem Packmaß kannst du klappbare Handwagen auch in den Bus oder ins Flugzeug mitnehmen. Nachteil: Die faltbaren Modelle sind in der Regel nicht mit Wannen ausgestattet. Auch trägt der Wagen tendenziell weniger als sein massiver Verwandter - die Belastbarkeitsgrenze ist niedriger.

 FixFalt- oder klappbar
Platzsparend Wenig Sehr
Belastbarkeit Hoch Geringer
Gewicht Schwerer Leichter
Mit Wanne Ja Nein
Material Robust Tendenziell anfälliger
Lenkung Tendenziell schwerfälliger Leichtgängig
Gegenstände komfortabel transportieren mit Bollerwagen & Co. Ob als bequemer Lastenwagen, um deine Campingausrüstung vom Parkplatz zum Zeltplatz zu bugsieren, als Alternative zum... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gegenstände komfortabel transportieren mit Bollerwagen & Co.

Ob als bequemer Lastenwagen, um deine Campingausrüstung vom Parkplatz zum Zeltplatz zu bugsieren, als Alternative zum Kinderwagen, um deine Kleinen sicher zum Ziel zu bringen oder für deinen Einkauf - Handwagen bzw. Bollerwagen erleichtern dir den Alltag und verschönern deinen Urlaub.



Vielseitig einsetzbarer Bollerwagen

  • Alternative zum Kinderwagen
  • Spiel & Spaß für deine Zöglinge
  • Kleinere (müde) Kinder von A nach B transportieren
  • Hundetransport
  • Transport von Campingausrüstung und großen Zelten zum Zeltplatz
  • Fahrradtouren
  • Fahrbares Behältnis für Gartenpflegeequipment oder Gartenabfälle
  • Handtücher & Co. bequem zum Strand bringen
  • Transport von Holz
  • Für den Transport deines Einkaufs
  • Praktischer Fahruntersatz für Zeitungsausträger
  • Utensilien zur Grabpflege am Friedhof transportieren
  • Picknick

Das sollte dein Handwagen mitbringen

Robustes Material

Damit dein Handwagen schwere Ausrüstung, Kinder oder deinen Hund tragen kann, sollte dieser aus stabilem und robustem Material gemacht sein. Auch Wind und Wetter sollte er trotzen können. Konstruktionen aus Aluminium, Stahl und/oder Kunststoff sind besonders robust und widerstandsfähig und lassen schwere Ladungen zu. Ein Handwagen aus Holz sollte behandelt werden, da andernfalls Verletzungsgefahr durch Splitter besteht. Sind die Oberflächen zudem noch pulverbeschichtet, ist der Wagen vor Rost, UV-Strahlen und Kratzer geschützt. Bei faltbaren Bollerwagen solltest du in puncto Bezug darauf achten, dass auch dieser Witterungen standhalten kann. Kunstfasern punkten durch reißfeste wie robuste Beschaffenheit, UV-Beständigkeit und sind zudem noch leicht zu reinigen. Bedenke jedoch, dass je stabiler und robuster das Material, desto tendenziell schwerer wird aber auch dein Handwagen sein. Hier kommt es darauf an, ob dir ein geringes Eigengewicht (der Wagen lässt sich leichter ziehen) oder besonders robustes Material (der Wagen hält mehr aus) wichtiger ist.

Hohe Belastbarkeit

Je höher die Belastbarkeit, desto mehr kannst du in deinem Handwagen transportieren. Sollten Kinder den Handwagen benutzen dürfen, plane unbedingt einen Puffer ein. Beim Herumtollen können größere Kräfte auf den Wagen einwirken. Eine höhere Belastbarkeitsgrenze schließt ein evtl. Verletzungsrisiko durch Zusammenbrechen des Wagens aus. Faltbare Handwagen sind in der Regel weniger belastbar als fixe Modelle, können aber dennoch durschnittlich bis zu 100 kg tragen.

Geringes Eigengewicht

Ein geringes Eigengewicht wird dann wichtig, wenn du schwere Gegenstände ziehst und dich nicht noch durch ein hohes Zusatzgewicht belasten möchtest oder auch kleine Kinder den Wagen ziehen möchten. Robustes Material, Größe und die Art des Konstrukts (faltbar vs. fix) können das Gewicht erhöhen.

Größe & Platz

Wie groß oder klein dein Handwagen sein sollte, hängt davon ab, was du darin transportieren möchtest. Plane besser etwas mehr Platz ein, als du derzeit für nötig hältst.

Lenkung

Handwagen zum Ziehen gibt es als Ein- oder Zweiachser. Zweiachser werden über eine Deichsel gesteuert und reagieren noch sensibler auf deine Führung. Der Wagen fährt genau dorthin, wo du ihn haben möchtest. Fahren im Handwagen Passagiere mit, wird eine Bremse notwendig, mit der du den Wagen jederzeit fixieren kannst. Verstellbare Teleskopgriffe lassen sich ausfahren und erleichtern die Navigation und erhöhen den Komfort. Bei Bedarf können sie gesperrt werden, sodass der Griff immer in aufrechter Position bleibt.

Große Luftreifen aus Gummi

Die richtigen Reifen tragen maßgeblich zu erhöhtem Komfort und einer leichteren Navigation deines Wagens bei. Luftreifen versprechen eine gute Federung. Das wiederum verschönert Passagieren den Transport und schont deine Ausrüstung.. In puncto Größe und Beschaffenheit hat sich gezeigt, dass große Räder am besten rollen und lassen sich von Schlaglöchern nicht so leicht in Mitleidenschaft ziehen. Besonders dicke Reifen eignen sich gut für den Ausflug an den Strand - sie lassen sich einfacher durch den Sand ziehen.

Geschlossen oder mit Gittern

Handwagen gibt es nicht nur in geschlossener sondern auch in der Variante mit Gittern. Beide Modelle haben ihre Vor- und Nachteile. Bei geschlossenen Bollerwagen ist das Risiko Gegenstände zu verlieren geringer, auch die Verletzungsgefahr ist niedriger. Bei Gitter-Handwagen können schneller Kinderhände eingeklemmt und Dinge verloren gehen - das Reinigen ist hier aber leichter.

Sicherheit

Spätestens dann, wenn du Passagiere mit deinem Wagen transportieren möchtest, wird die Sicherheit wichtig. So verhindert ein niedriger Schwerpunkt, dass der Bollerwagen umkippt und Gelenke mit Abstandshaltern, dass Finger eingeklemmt werden.

Praktische Extras

Für deinen Handwagen bieten sich verschiedene Extras an. Eine Kippfunktion ist besonders praktisch, wenn du den Handwagen zum Arbeiten (z.B. Gartenpflege) einsetzen möchtest. So kannst du beispielsweise Abfälle oder Anderes gesammelt “abwerfen”. Wasserdichter Regenschutz hält deinen Wagen und Inhalt trocken - ein Dach hingegen kann Passagiere vor der Sonne schützen. Auch andockbare Kühlboxen oder Gepäcktaschen sind denkbar.

Falt- oder klappbare vs. fixe Handwagen

Fixe bzw. massive Handwagen sind sehr robust. Diese Stabilität sorgt für eine hohe Belastbarkeit. Schwere Ausrüstung und Passagiere können mühelos transportiert werden. Die robuste Konstruktion hat jedoch auch ihren Nachteil: Massive Handwagen wiegen mehr und strengen so beim Ziehen mehr an und die Lenkung fällt schwerer. Platzsparend ist dieses Modell keinesfalls - ob unterwegs oder zuhause, der massive Handwagen braucht Platz. Faltbare Handwagen sind leichtgewichtig. So fällt auch das Ziehen leicht. Sie sind nicht sperrig und können leicht zusammengeklappt und verstaut werden. Binnen weniger Sekunden öffnet und faltet sich der Wagen. In zusammengeklappten Zustand kannst du diesen sehr einfach lagern und benötigst keinen extra Raum oder einen Keller. Dank kleinem Packmaß kannst du klappbare Handwagen auch in den Bus oder ins Flugzeug mitnehmen. Nachteil: Die faltbaren Modelle sind in der Regel nicht mit Wannen ausgestattet. Auch trägt der Wagen tendenziell weniger als sein massiver Verwandter - die Belastbarkeitsgrenze ist niedriger.

 FixFalt- oder klappbar
Platzsparend Wenig Sehr
Belastbarkeit Hoch Geringer
Gewicht Schwerer Leichter
Mit Wanne Ja Nein
Material Robust Tendenziell anfälliger
Lenkung Tendenziell schwerfälliger Leichtgängig
Zuletzt angesehen