Filtern
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis

Fahrradrucksäcke

1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Sorgenfreier Einkauf bei doorout.com

mit 20 Jahren Erfahrung

  • Expertenberatung - auch nach dem Kauf
  • 99,82% Kundenzufriedenheit bei über 21.000 Bewertungen
  • Portofrei (ab 50 EUR) & 30 Tage kostenlose Rückgabe
  • sicherer Kauf auf Rechnung
1 von 3

Fahrradrucksäcke für Damen & Herren

Fahrradrucksäcke für Damen und Herren günstig online kaufen bei doorout.com: Bei uns findest du eine große Auswahl an Fahrradrucksäcken verschiedener Marken. Deuter, Osprey, EVOC, Ortlieb uvm. – hier findest du hochwertige Fahrradrucksäcke namhafter Hersteller. Du benötigst Beratung? Kein Problem – unser erfahrenes Team hilft dich gerne weiter. Einfach per Mail unter kundenservice@doorout.com oder per Telefon unter +49 (0) 661 - 480 199 0.

Damen – Fahrradrucksäcke: Das ist der Unterschied!

Fahrradrucksäcke speziell für Damen? Ja, bei Outdoor Rucksäcken machen extra Damenmodelle durchaus Sinn. Denn Damenmodelle unterscheiden sich von Unisex- oder Herren-Modellen in erster Linie durch ihre Passform. Damen-Fahrradrucksäcke sind nämlich an die Anatomie weiblicher Körper angepasst. Das bedeutet, dass die Rückenpartie beispielsweise etwas schmaler und kürzer ist. Die Hüftgurte sind konisch geformt. Da Frauen im Vergleich zu Männern ein eher breites Becken und eine schmale Taille haben, liegen die Hüftgurte so besser auf, ohne störendes Drücken. Auch die Schultergurte unterscheiden sich ein wenig: So sind die Schultergurte von Damen-Fahrradrucksäcken stärker geschweift, damit sie an der Brust vorbeiführen und gleichzeitig nicht an den Armen reiben.

Fahrradrucksäcke & Fahrradtaschen bei doorout.com

Fahrradrucksack oder Fahrradtasche? Du suchst eine passende Tasche für dein City-Bike? Wenn du ein Fahrrad mit Gepäckträger fährst und eine Tasche für den Alltag suchst, kannst du auch einfach eine Fahrradtasche seitlich am Gepäckträger befestigen – und musst keinen Rucksack aufziehen. Wenn du allerdings mit dem Mountainbike outdoor unterwegs bist, dann sollte deine Wahl auf einen Fahrradrucksack fallen.

Du bist sportlich unterwegs mit deinem Rad? Einige Fahrradrucksäcke sind mit einem Trinksystem ausgestattet und ideal für sportliche Radfahrer. Manche Fahrradrucksäcke haben zwar noch kein Trinksystem integriert, sind aber mit einem Trinksystem kompatibel, sodass du es auch nachträglich noch hinzufügen könntest

Wie groß muss ein Fahrradrucksack sein? Das passende Volumen

Wie groß dein Fahrradrucksack sein sollte hängt in erster Linie davon ab, was du damit vorhast. Für kleine Tagestouren ist ein Volumen von 10 – 19 Litern in der Regel vollkommen ausreichend. Wenn du mehrtägige Touren planst, sollte der Rucksack mehr als 20 Liter Volumen aufweisen.

Fahrradrucksäcke zum Rennrad fahren: Du bist gerne mit dem Rennrad unterwegs? An Rennrad-Rucksäcke werden noch einmal schärfere Anforderungen gestellt, als an Mountainbike-Rucksäcke. Zum Rennrad fahren sollte der Fahrradrucksack möglichst klein und windschnittig sein. Je kleiner desto besser.

Neben dem Volumen solltest du beim Kauf eines Fahrradrucksacks auch auf nützliche Extras achten: Mit einer integrierten Regenhülle ist dein Rucksack beispielsweise auch bei Regenschauern geschützt. In der Regel werden Fahrradrucksäcke allerdings aber auch wasserabweisend gefertigt.
Einige Fahrradrucksäcke verfügen über eine extra Helmbefestigung. Seiten- und Innentaschen helfen, deine Sachen übersichtlich zu verstauen und schnell griffbereit zu haben.

Gurte & Riemen am Fahrradrucksack

Breite und gepolsterte Schultergurte sorgen dafür, dass der Fahrradrucksack nicht einschneidet. Insbesondere bei großem Gewicht. Die Schultergurte sollten über Atmungslöcher verfügen, um starkes Schwitzen zu vermeiden. Auch der Hüftgurt ist idealerweise gepolstert. Teilweise ist dieser auch abnehmbar. Kompressionsriemen sorgen dafür, dass du die Last näher an deinen Rücken ziehen kannst, wenn der Rucksack nicht komplett gefüllt ist. So lässt sich das Gewicht angenehmer tragen. Auch ein Brustgurt trägt zu einem erhöhten Tragekomfort bei, da er die Schultergurte oberhalb der Brust zusammenhält. Wichtig ist, dass Schultergurte, Brustgurt und Hüftgurt individuell einstellbar ist.

Rückensystem bei Fahrradrucksäcken

Liegt der Rucksack auf dem Rücken eng an, kommt man schnell ins Schwitzen. Wichtig ist also, dass der Rucksack ein durchdachtes Rückensystem hat, damit die Luft zwischen Rucksack und Rücken zirkulieren kann. Eine Lösung sind hier beispielsweise Rückenpolster mit Luftkanälen. Dabei sorgen Schaumstoffkanäle im Rückenpolster für eine gute Luftzirkulation. Einige Rucksäcke verfügen auch über einen Netzrücken. Mit Hilfe eines Netzes wird dabei der Rucksack ein wenig vom Rücken weg gebogen. Er liegt somit nicht direkt auf und sorgt für eine gute Belüftung des Rückens.

Fahrradrucksack richtig einstellen – Schritt für Schritt

Wie stelle ich einen Fahrradrucksack richtig ein?

  1. Zunächst solltest du alle Riemen und Gurte lockern.
  2. Anschließend kannst du den Hüftgurt mittig über dem Hüftknochen schließen und so fest anziehen, dass deine Hüfte das Gewicht des Rucksacks trägt.
  3. Nun kannst du die Schultergurte anziehen.
  4. Am Ende schließt du den Brustgurt und prüfst, ob der Rucksack gut sitzt.
Fahrradrucksäcke für Damen & Herren Fahrradrucksäcke für Damen und Herren günstig online kaufen bei doorout.com: Bei uns findest du eine große Auswahl an Fahrradrucksäcken verschiedener... mehr erfahren »
Fenster schließen

Fahrradrucksäcke für Damen & Herren

Fahrradrucksäcke für Damen und Herren günstig online kaufen bei doorout.com: Bei uns findest du eine große Auswahl an Fahrradrucksäcken verschiedener Marken. Deuter, Osprey, EVOC, Ortlieb uvm. – hier findest du hochwertige Fahrradrucksäcke namhafter Hersteller. Du benötigst Beratung? Kein Problem – unser erfahrenes Team hilft dich gerne weiter. Einfach per Mail unter kundenservice@doorout.com oder per Telefon unter +49 (0) 661 - 480 199 0.

Damen – Fahrradrucksäcke: Das ist der Unterschied!

Fahrradrucksäcke speziell für Damen? Ja, bei Outdoor Rucksäcken machen extra Damenmodelle durchaus Sinn. Denn Damenmodelle unterscheiden sich von Unisex- oder Herren-Modellen in erster Linie durch ihre Passform. Damen-Fahrradrucksäcke sind nämlich an die Anatomie weiblicher Körper angepasst. Das bedeutet, dass die Rückenpartie beispielsweise etwas schmaler und kürzer ist. Die Hüftgurte sind konisch geformt. Da Frauen im Vergleich zu Männern ein eher breites Becken und eine schmale Taille haben, liegen die Hüftgurte so besser auf, ohne störendes Drücken. Auch die Schultergurte unterscheiden sich ein wenig: So sind die Schultergurte von Damen-Fahrradrucksäcken stärker geschweift, damit sie an der Brust vorbeiführen und gleichzeitig nicht an den Armen reiben.

Fahrradrucksäcke & Fahrradtaschen bei doorout.com

Fahrradrucksack oder Fahrradtasche? Du suchst eine passende Tasche für dein City-Bike? Wenn du ein Fahrrad mit Gepäckträger fährst und eine Tasche für den Alltag suchst, kannst du auch einfach eine Fahrradtasche seitlich am Gepäckträger befestigen – und musst keinen Rucksack aufziehen. Wenn du allerdings mit dem Mountainbike outdoor unterwegs bist, dann sollte deine Wahl auf einen Fahrradrucksack fallen.

Du bist sportlich unterwegs mit deinem Rad? Einige Fahrradrucksäcke sind mit einem Trinksystem ausgestattet und ideal für sportliche Radfahrer. Manche Fahrradrucksäcke haben zwar noch kein Trinksystem integriert, sind aber mit einem Trinksystem kompatibel, sodass du es auch nachträglich noch hinzufügen könntest

Wie groß muss ein Fahrradrucksack sein? Das passende Volumen

Wie groß dein Fahrradrucksack sein sollte hängt in erster Linie davon ab, was du damit vorhast. Für kleine Tagestouren ist ein Volumen von 10 – 19 Litern in der Regel vollkommen ausreichend. Wenn du mehrtägige Touren planst, sollte der Rucksack mehr als 20 Liter Volumen aufweisen.

Fahrradrucksäcke zum Rennrad fahren: Du bist gerne mit dem Rennrad unterwegs? An Rennrad-Rucksäcke werden noch einmal schärfere Anforderungen gestellt, als an Mountainbike-Rucksäcke. Zum Rennrad fahren sollte der Fahrradrucksack möglichst klein und windschnittig sein. Je kleiner desto besser.

Neben dem Volumen solltest du beim Kauf eines Fahrradrucksacks auch auf nützliche Extras achten: Mit einer integrierten Regenhülle ist dein Rucksack beispielsweise auch bei Regenschauern geschützt. In der Regel werden Fahrradrucksäcke allerdings aber auch wasserabweisend gefertigt.
Einige Fahrradrucksäcke verfügen über eine extra Helmbefestigung. Seiten- und Innentaschen helfen, deine Sachen übersichtlich zu verstauen und schnell griffbereit zu haben.

Gurte & Riemen am Fahrradrucksack

Breite und gepolsterte Schultergurte sorgen dafür, dass der Fahrradrucksack nicht einschneidet. Insbesondere bei großem Gewicht. Die Schultergurte sollten über Atmungslöcher verfügen, um starkes Schwitzen zu vermeiden. Auch der Hüftgurt ist idealerweise gepolstert. Teilweise ist dieser auch abnehmbar. Kompressionsriemen sorgen dafür, dass du die Last näher an deinen Rücken ziehen kannst, wenn der Rucksack nicht komplett gefüllt ist. So lässt sich das Gewicht angenehmer tragen. Auch ein Brustgurt trägt zu einem erhöhten Tragekomfort bei, da er die Schultergurte oberhalb der Brust zusammenhält. Wichtig ist, dass Schultergurte, Brustgurt und Hüftgurt individuell einstellbar ist.

Rückensystem bei Fahrradrucksäcken

Liegt der Rucksack auf dem Rücken eng an, kommt man schnell ins Schwitzen. Wichtig ist also, dass der Rucksack ein durchdachtes Rückensystem hat, damit die Luft zwischen Rucksack und Rücken zirkulieren kann. Eine Lösung sind hier beispielsweise Rückenpolster mit Luftkanälen. Dabei sorgen Schaumstoffkanäle im Rückenpolster für eine gute Luftzirkulation. Einige Rucksäcke verfügen auch über einen Netzrücken. Mit Hilfe eines Netzes wird dabei der Rucksack ein wenig vom Rücken weg gebogen. Er liegt somit nicht direkt auf und sorgt für eine gute Belüftung des Rückens.

Fahrradrucksack richtig einstellen – Schritt für Schritt

Wie stelle ich einen Fahrradrucksack richtig ein?

  1. Zunächst solltest du alle Riemen und Gurte lockern.
  2. Anschließend kannst du den Hüftgurt mittig über dem Hüftknochen schließen und so fest anziehen, dass deine Hüfte das Gewicht des Rucksacks trägt.
  3. Nun kannst du die Schultergurte anziehen.
  4. Am Ende schließt du den Brustgurt und prüfst, ob der Rucksack gut sitzt.
Zuletzt angesehen