Campingstühle

1 von 5
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 5

Falt- und klappbarer Komfort für Urlaub, Angeln und Festivals

Die Natur genießen, am Feuer sitzen, Fische angeln, unter freiem Himmel kochen, Sterne betrachten, von Festivalstrapazen erholen - verzichten Sie nicht auf Komfort und lehnen Sie sich in Ihrem Campingstuhl zurück. Ob klappbar, faltbar, schlicht oder mit allen Schikanen ausgestattet - finden Sie den für Ihren Zweck perfekten Campingstuhl!



Welche Campingstühle gibt es und was zeichnet sie aus?

Campingstühle sind leicht transportierbar, wiegen verhältnismäßig wenig und bieten Komfort, dem “natürliche” Sitzgelegenheiten nicht gerecht werden können. Sie unterscheiden sich hauptsächlich nach folgenden Punkten:

  • Typ
  • Bauweise
  • Gewicht bzw. Packmaße
  • Belastbarkeit
  • Material & Farbe
  • Extras
Welcher Campingstuhl sich für Sie eignet, hängt davon ab, wie Sie den Campingstuhl einsetzen möchten. Folgende unterschiedliche Arten werden Ihnen begegnen:

 

Faltbarer oder klappbarer Campingstuhl

Grundsätzlich ist ein Campingstuhl falt- oder klappbar. Das Packmaß faltbarer Campingstühle ist in der Regel kleiner und sie sind leichter als klappbare Modelle. Meist bieten sie aber so auch weniger Komfort. Speziell für Motorradfahrten, Kanutouren, Wanderausflüge, etc. sind die Stühle perfekt. Sind Sie hingegen begeisterter Auto- oder Wohnwagenfahrer, ist für Sie der komfortablere aber auch sperrigere Camping-Klappstuhl der Richtige.

Campingsessel

Campingsessel bzw. Relaxsessel versprechen höchsten Komfort. Die bequemen Campingstühle sind in der Regel mit gepolsterten Sitz- und Rückenflächen sowie Armlehnen ausgestattet und verfügen oft auch über eine hohe Rückenlehne. Hier können Sie entspannen, schmökern und den Sonnenuntergang genießen. Mittels Tragetasche können Sie den Campingsessel auch zum Strand mitnehmen. Lediglich für längeren Transport (Wanderungen etc.) sind diese Stühle weniger geeignet.

Campinghocker

Der Campinghocker ist wohl die praktischste Variante der Campingstühle. Ohne Rücken- oder Armlehne bietet er zwar weniger Komfort als seine Verwandten. Dafür können Sie diesen Stuhl wirklich überall hin - sei es Kanutour, Angeln, im Rucksack - mitnehmen und einsetzen. Tipp: Wenn es regnet können Sie den niedrigen Campinghocker sogar im Zelt nutzen.

Campingliege und Liegestuhl

Campingliegen und Liegestühle haben den Vorteil, dass Fußablagen meist mit inbegriffen sind. Zwar haben sie durch die größere Sitzfläche ein höheres Packmaß und Gewicht, können dies aber durch erhöhten (Liege-)Komfort wie Traglast wettmachen. Sie können die Campingliege auch als Bank für kleine Gäste oder als gemütliches Gästebett verwenden.

Inwiefern unterscheiden sich klapp- oder faltbare Campingstühle?

Campingstühle können Sie als klappbares oder faltbares Modell erwerben. Behalten Sie bei Ihrer Wahl folgende Eigenschaften wie Vor- bzw. Nachteile im Hinterkopf:

Camping-Klappstuhl

Der Camping-Klappstuhl bietet hohen Komfort. Meist ist dieser Stuhl mit verstellbaren Armlehnen wie Hochlehne ausgestattet, die Nacken wie Rücken stützen. Die robuste Bauweise macht den Stuhl besonders stabil. Durch die große Sitzfläche und die breiteren Gestänge sind jedoch Eigengewicht wie Packmaß höher. Klappstühle sind demnach besonders für Wohnwagen- und Wohnmobilfahrer geeignet, die ein hohes Maß an Komfort suchen und die Stühle nicht oft transportieren möchten.

Faltbarer Campingstuhl

Faltstühle können Sie auf ein kleineres Packmaß als Klapp-Campingstühle falten. So lassen sie sich platzsparend verstauen. Auch ihr Gewicht ist geringer, da weniger breite Gestänge verarbeitet sind. Die Stühle können leicht transportiert werden und sind speziell für Camper, Wanderer, Angler, Strand- und Festivalbesucher interessant! Auch das Sitzerlebnis der Faltstühle unterscheidet sich. Im faltbaren Campingstuhl sitzen Sie nicht gerade, sondern versinken gemütlich. Besonders für weiche Strandboden eignen sich die Faltstühle. Für traditionelles Essen am Tisch sind die Stühle weniger gedacht.

 Camping-KlappstuhlFaltbarer Campingstuhl
Sitz Aufrecht Entspannt
Belastbarkeit bis 180 kg bis 145 kg
Packmaß hoch gering
Transport umständlich leicht
Eigengewicht tendenziell schwerer tendenziell leicht
Eigenschaften Hoher Komfort Platzsparend
Einsatzgebiete Auto- und Wohnwagenurlaube Kanu- und Motorradtouren, Wanderungen, Festivals, Angeln

Sechs Größen eines guten Campingstuhls, die Sie beim Kauf beachten sollten

Berücksichtigen Sie beim Kauf eines Campingstuhls unbedingt die folgenden Aspekte Belastbarkeit, Stabilität, Komfort, Handling, Material und Umfang:

Belastbarkeit

Durchschnittlich sind Campingstühle für ein Körpergewicht von bis zu 120 kg ausgelegt. Unsere Campingstühle halten einem Gewicht von bis zu 180 kg stand. Tipp: Rechnen Sie trotz Angabe zur Belastbarkeitsgrenze stets noch ein paar Kilos zu Ihrem Körpergewicht hinzu, um lange etwas von Ihrem Campingstuhl zu haben. Bedenken Sie auch, dass Sie sich vielleicht ab und an auch den Stuhl teilen möchten. In unseren XL Campingstühlen können es sich zwei Personen kuschelig machen oder Sie Ihr Kleinkind auf dem Schoß füttern.

Stabilität

Berücksichtigen Sie beim Kauf, dass Ihr Campingstuhl beim Sitzen wie Zurücklehnen stabil stehen bleiben muss. Möchten Sie den Stuhl auch am Strand oder ähnlichen Untergründen verwenden, bieten sich spezielle Stuhlrahmen an, die auch auf weichem Boden stabil stehen.

Komfort

Komfort ist wohl mit der wichtigste Punkt, den es beim Campingstuhl-Kauf zu beachten gilt. Ansonsten könnte man ja auch genauso gut auf Stein, Baumstamm & Co. Platz nehmen. Folgende Bestandteile sorgen für Behaglichkeit:

  • Gepolsterte Kopfstütze
  • Gepolsterte Armlehnen, mind. 4 cm breit
  • Verstellbare Rückenlehne
  • Sitzhöhe von ca. 70 - 100 cm
  • Mehr als ausreichend breite Sitzfläche

 

Leichtes Handling

Gerade im Urlaub möchten Sie keine Zeit damit vergeuden Ihren Campingstuhl aufzubauen. Achten Sie darauf, dass es sich bei dem Stuhl Ihrer Wahl nicht um ein kompliziertes Konstrukt handelt. Sie sollten ihn intuitiv und schnell auf- und genauso schnell wieder abbauen können. Selbst nach mehrmaligem Aufbau sollten die Scharniere noch problemlos greifen. Extras wie Seitentisch oder Fußablage können den Vorgang verkomplizieren.

Material

Achten Sie beim Material unbedingt darauf, dass dieses auch schlechten Wetterbedingungen (Regen, Kälte) trotzen kann und Sie Stühle auch nachts über im Freien stehen lassen können (wenn Sie das möchten). Haben Sie vor, Ihren Campingstuhl oft zu transportieren, sollten Sie ein Material wählen, das leicht ist. Das Material des Bezugs sollte leicht zu reinigen (wischbar) sein und schnell trocknen können. Material des Gestells sowie des Bezugs sind gleichermaßen relevant. Bedenken Sie bei der Entscheidung des Materials wie Sie Ihre Campingstühle einsetzen möchten. Die Eigenschaften der Materialien finden Sie im Folgenden:

  • Aluminium: robust, günstiger, leicht
  • Carbon: teuer, ultraleicht
  • Edelstahl: widerstandsfähig, tendenziell schwerer
  • Holz: optisch ansprechend, weniger widerstandsfähig
  • Polyester / Nylon für den Bezug: widerstandsfähig, wetterfest, trocknet schnell

 

Umfang: Packmaß und Gewicht

Möchten Sie den Campingstuhl oft transportieren - im Rucksack, zum Strand, auf Wanderungen etc., sollte das Packmaß sowie das Eigengewicht des Stuhls nicht zu schwer (bis zu 4 kg) sein. Das Gewicht unserer Campingstühle bewegt sich im Rahmen zwischen kleinen und ultraleichten Stühlen von 500g bis zu XL Campingsesseln mit einem Eigengewicht von 8 kg.
Das Packmaß zeigt Ihnen, wie groß der Campingstuhl im zusammengeklappten bzw. gefalteten Format ist - ergo wie viel Platz dieser beim Transport braucht. Überlegen Sie, ob Ihnen im Auto oder Wohnwagen viel Platz zur Verfügung steht oder Sie aber mit Motorrad o.Ä. reisen und Platz sparen müssen. Das Packmaß unserer Stühle reicht von platzsparenden 24 x 13 x 3 cm bis zu 124 x 62 x 6 cm. Beachten Sie: Je mehr Platz der Stuhl Ihnen zum Sitzen bietet, desto mehr Platz beansprucht er und desto höher ist sein Eigengewicht. Campingstühle für Kinder Natürlich gibt es auch speziell für Kinder Campingstühle - schließlich sollen die kleinen Personen nicht in großen Sesseln versinken. Durch das geringe Gewicht sowie Packmaß sind sie leicht zu transportieren bzw. zu verstauen.
Auch für Sie ist der Kinder-Campingstuhl eine Wohltat - müssen Sie nun nicht mehr Kind auf dem einem Bein und Essen auf dem anderen balancieren. Unsere Kinder-Campingstühle sind in fröhlichen Variationen, aber auch als unifarbene Modelle erhältlich.
Sicherheit geht vor: Die Stühle sind so konstruiert, dass sie nicht umkippen können.

4 Extras, die Ihren Campingstuhl noch komfortabler machen

 

  1. Beinauflage oder Fußteil: Wenig bietet so viel Behaglichkeit wie die Füße hochlegen zu können - rechnen Sie aber auch mit einem höherem Gewicht und Packmaß.
  2. Getränkehalter: Mittels Getränkehalter sparen Sie sich den lästigen Griff zum Tisch oder Boden und machen es Insekten schwer an Ihr Getränk zu kommen.
  3. Hochlehne: Um tatsächlich entspannen zu können, braucht es eine Hochlehne an der Sie Ihren Kopf ausruhen können - auch hier sind Packmaß und Eigengewicht höher.
  4. Seitentisch: Das Höchste der Gefühle - der am Campingstuhl integrierte Seitentisch. Sparen Sie sich Kauf und Aufbau eines extra Tisches und kaufen Sie zwei in Einem.

 

Checkliste für den Campingstuhlkauf

Die verschiedenen Arten an Campingstühlen, ihre Eigenschaften, Einsatzgebiete sowie mögliche Extras sind Ihnen bekannt und Sie möchten nun eine endgültige Wahl treffen? Prüfen Sie beim Kauf mit unserer Checkliste, welcher Stuhl der für Sie Passende ist:

  1. Eindruck: Macht der Stuhl einen qualitativ hochwertigen Eindruck (Material, Stoff, Verarbeitung)?
  2. Stabilität: Wackelt der Campingstuhl, quietscht er beim Sitzen oder ist der Stoff kurz vom Reißen?
  3. Belastbarkeit: Welches Körpergewicht trägt der Stuhl?
  4. Komfort: Ist der Stuhl bequem und ist die Sitzhöhe angenehm?
  5. Gewicht: Wie schwer ist der Campingstuhl?
  6. Packmaß: Wie groß ist der Stuhl zusammengeklappt oder gefaltet?
  7. Handling: Können Sie den Stuhl einfach und schnell auf- und abbauen?
  8. Wetterbeständigkeit: Ist der Campingstuhl rostfrei und korrosionsbeständig?
  9. Reinigung: Lässt sich der Campingstuhl schnell und einfach reinigen?
  10. Besonderheiten: Bietet der Stuhl Extras, die Sie sich wünschen?

 

Sie zögern noch? 5 Gründe, weshalb Sie unbedingt einen Campingstuhl besitzen sollten

Sie sind noch nicht restlos überzeugt? Wir haben 5 weitere Gründe für Sie, die Sie für Campingstühle begeistern werden:

  1. Gemütliches Beisammensein
  2. Zeltnachbarn zum Karten spielen einladen und abends gemütlich in den Campingstühlen rund ums Lagerfeuer plaudern - Campingstühle ermöglichen Ihnen gemütliches Beisammensein, das nicht aufgrund von Insekten oder schmerzenden Rücken enden muss.
  3. Ausruhen nach sportlichen Anstrengungen
  4. Sie sind 20 km gewandert und sehnen sich nach einer Pause. Der Felsen da vorne sieht wirklich … einladend … aus. Dann doch lieber fix den leichten Campingstuhl ausgepackt, hingesetzt und bequem angelehnt.
  5. Romantik
  6. Urlaub ist herrlich - und dann noch ein klarer Sternenhimmel! Jetzt zu zweit gemütlich im Campingsessel sitzen und Pläne schmieden - das wärs doch oder?
  7. Einsatzwunder Campingstuhl
  8. Campingstühle eignen sich für viel mehr als nur zum Campen. Wandern, Kanutouren, Motorradausflüge, Picknicken, Festivals, Angeln, Strandurlaub oder Grillen - der Stuhl sorgt für den entsprechenden Komfort.
  9. Reservestuhl für Überraschungsgäste
  10. Sie haben eingeladen, aber es sind noch zwei Überraschungsgäste aufgetaucht? Kein Problem. Glücklicherweise haben Sie noch bequeme Campingstühle zur Hand, auf denen Ihre Gäste Platz finden können.

 

Falt- und klappbarer Komfort für Urlaub, Angeln und Festivals

Die Natur genießen, am Feuer sitzen, Fische angeln, unter freiem Himmel kochen, Sterne betrachten, von Festivalstrapazen erholen - verzichten Sie nicht auf Komfort und lehnen Sie sich in Ihrem Campingstuhl zurück. Ob klappbar, faltbar, schlicht oder mit allen Schikanen ausgestattet - finden Sie den für Ihren Zweck perfekten Campingstuhl!



Welche Campingstühle gibt es und was zeichnet sie aus?

Campingstühle sind leicht transportierbar, wiegen verhältnismäßig wenig und bieten Komfort, dem “natürliche” Sitzgelegenheiten nicht gerecht werden können. Sie unterscheiden sich hauptsächlich nach folgenden Punkten:

  • Typ
  • Bauweise
  • Gewicht bzw. Packmaße
  • Belastbarkeit
  • Material & Farbe
  • Extras
Welcher Campingstuhl sich für Sie eignet, hängt davon ab, wie Sie den Campingstuhl einsetzen möchten. Folgende unterschiedliche Arten werden Ihnen begegnen:

 

Faltbarer oder klappbarer Campingstuhl

Grundsätzlich ist ein Campingstuhl falt- oder klappbar. Das Packmaß faltbarer Campingstühle ist in der Regel kleiner und sie sind leichter als klappbare Modelle. Meist bieten sie aber so auch weniger Komfort. Speziell für Motorradfahrten, Kanutouren, Wanderausflüge, etc. sind die Stühle perfekt. Sind Sie hingegen begeisterter Auto- oder Wohnwagenfahrer, ist für Sie der komfortablere aber auch sperrigere Camping-Klappstuhl der Richtige.

Campingsessel

Campingsessel bzw. Relaxsessel versprechen höchsten Komfort. Die bequemen Campingstühle sind in der Regel mit gepolsterten Sitz- und Rückenflächen sowie Armlehnen ausgestattet und verfügen oft auch über eine hohe Rückenlehne. Hier können Sie entspannen, schmökern und den Sonnenuntergang genießen. Mittels Tragetasche können Sie den Campingsessel auch zum Strand mitnehmen. Lediglich für längeren Transport (Wanderungen etc.) sind diese Stühle weniger geeignet.

Campinghocker

Der Campinghocker ist wohl die praktischste Variante der Campingstühle. Ohne Rücken- oder Armlehne bietet er zwar weniger Komfort als seine Verwandten. Dafür können Sie diesen Stuhl wirklich überall hin - sei es Kanutour, Angeln, im Rucksack - mitnehmen und einsetzen. Tipp: Wenn es regnet können Sie den niedrigen Campinghocker sogar im Zelt nutzen.

Campingliege und Liegestuhl

Campingliegen und Liegestühle haben den Vorteil, dass Fußablagen meist mit inbegriffen sind. Zwar haben sie durch die größere Sitzfläche ein höheres Packmaß und Gewicht, können dies aber durch erhöhten (Liege-)Komfort wie Traglast wettmachen. Sie können die Campingliege auch als Bank für kleine Gäste oder als gemütliches Gästebett verwenden.

Inwiefern unterscheiden sich klapp- oder faltbare Campingstühle?

Campingstühle können Sie als klappbares oder faltbares Modell erwerben. Behalten Sie bei Ihrer Wahl folgende Eigenschaften wie Vor- bzw. Nachteile im Hinterkopf:

Camping-Klappstuhl

Der Camping-Klappstuhl bietet hohen Komfort. Meist ist dieser Stuhl mit verstellbaren Armlehnen wie Hochlehne ausgestattet, die Nacken wie Rücken stützen. Die robuste Bauweise macht den Stuhl besonders stabil. Durch die große Sitzfläche und die breiteren Gestänge sind jedoch Eigengewicht wie Packmaß höher. Klappstühle sind demnach besonders für Wohnwagen- und Wohnmobilfahrer geeignet, die ein hohes Maß an Komfort suchen und die Stühle nicht oft transportieren möchten.

Faltbarer Campingstuhl

Faltstühle können Sie auf ein kleineres Packmaß als Klapp-Campingstühle falten. So lassen sie sich platzsparend verstauen. Auch ihr Gewicht ist geringer, da weniger breite Gestänge verarbeitet sind. Die Stühle können leicht transportiert werden und sind speziell für Camper, Wanderer, Angler, Strand- und Festivalbesucher interessant! Auch das Sitzerlebnis der Faltstühle unterscheidet sich. Im faltbaren Campingstuhl sitzen Sie nicht gerade, sondern versinken gemütlich. Besonders für weiche Strandboden eignen sich die Faltstühle. Für traditionelles Essen am Tisch sind die Stühle weniger gedacht.

 Camping-KlappstuhlFaltbarer Campingstuhl
Sitz Aufrecht Entspannt
Belastbarkeit bis 180 kg bis 145 kg
Packmaß hoch gering
Transport umständlich leicht
Eigengewicht tendenziell schwerer tendenziell leicht
Eigenschaften Hoher Komfort Platzsparend
Einsatzgebiete Auto- und Wohnwagenurlaube Kanu- und Motorradtouren, Wanderungen, Festivals, Angeln

Sechs Größen eines guten Campingstuhls, die Sie beim Kauf beachten sollten

Berücksichtigen Sie beim Kauf eines Campingstuhls unbedingt die folgenden Aspekte Belastbarkeit, Stabilität, Komfort, Handling, Material und Umfang:

Belastbarkeit

Durchschnittlich sind Campingstühle für ein Körpergewicht von bis zu 120 kg ausgelegt. Unsere Campingstühle halten einem Gewicht von bis zu 180 kg stand. Tipp: Rechnen Sie trotz Angabe zur Belastbarkeitsgrenze stets noch ein paar Kilos zu Ihrem Körpergewicht hinzu, um lange etwas von Ihrem Campingstuhl zu haben. Bedenken Sie auch, dass Sie sich vielleicht ab und an auch den Stuhl teilen möchten. In unseren XL Campingstühlen können es sich zwei Personen kuschelig machen oder Sie Ihr Kleinkind auf dem Schoß füttern.

Stabilität

Berücksichtigen Sie beim Kauf, dass Ihr Campingstuhl beim Sitzen wie Zurücklehnen stabil stehen bleiben muss. Möchten Sie den Stuhl auch am Strand oder ähnlichen Untergründen verwenden, bieten sich spezielle Stuhlrahmen an, die auch auf weichem Boden stabil stehen.

Komfort

Komfort ist wohl mit der wichtigste Punkt, den es beim Campingstuhl-Kauf zu beachten gilt. Ansonsten könnte man ja auch genauso gut auf Stein, Baumstamm & Co. Platz nehmen. Folgende Bestandteile sorgen für Behaglichkeit:

  • Gepolsterte Kopfstütze
  • Gepolsterte Armlehnen, mind. 4 cm breit
  • Verstellbare Rückenlehne
  • Sitzhöhe von ca. 70 - 100 cm
  • Mehr als ausreichend breite Sitzfläche

 

Leichtes Handling

Gerade im Urlaub möchten Sie keine Zeit damit vergeuden Ihren Campingstuhl aufzubauen. Achten Sie darauf, dass es sich bei dem Stuhl Ihrer Wahl nicht um ein kompliziertes Konstrukt handelt. Sie sollten ihn intuitiv und schnell auf- und genauso schnell wieder abbauen können. Selbst nach mehrmaligem Aufbau sollten die Scharniere noch problemlos greifen. Extras wie Seitentisch oder Fußablage können den Vorgang verkomplizieren.

Material

Achten Sie beim Material unbedingt darauf, dass dieses auch schlechten Wetterbedingungen (Regen, Kälte) trotzen kann und Sie Stühle auch nachts über im Freien stehen lassen können (wenn Sie das möchten). Haben Sie vor, Ihren Campingstuhl oft zu transportieren, sollten Sie ein Material wählen, das leicht ist. Das Material des Bezugs sollte leicht zu reinigen (wischbar) sein und schnell trocknen können. Material des Gestells sowie des Bezugs sind gleichermaßen relevant. Bedenken Sie bei der Entscheidung des Materials wie Sie Ihre Campingstühle einsetzen möchten. Die Eigenschaften der Materialien finden Sie im Folgenden:

  • Aluminium: robust, günstiger, leicht
  • Carbon: teuer, ultraleicht
  • Edelstahl: widerstandsfähig, tendenziell schwerer
  • Holz: optisch ansprechend, weniger widerstandsfähig
  • Polyester / Nylon für den Bezug: widerstandsfähig, wetterfest, trocknet schnell

 

Umfang: Packmaß und Gewicht

Möchten Sie den Campingstuhl oft transportieren - im Rucksack, zum Strand, auf Wanderungen etc., sollte das Packmaß sowie das Eigengewicht des Stuhls nicht zu schwer (bis zu 4 kg) sein. Das Gewicht unserer Campingstühle bewegt sich im Rahmen zwischen kleinen und ultraleichten Stühlen von 500g bis zu XL Campingsesseln mit einem Eigengewicht von 8 kg.
Das Packmaß zeigt Ihnen, wie groß der Campingstuhl im zusammengeklappten bzw. gefalteten Format ist - ergo wie viel Platz dieser beim Transport braucht. Überlegen Sie, ob Ihnen im Auto oder Wohnwagen viel Platz zur Verfügung steht oder Sie aber mit Motorrad o.Ä. reisen und Platz sparen müssen. Das Packmaß unserer Stühle reicht von platzsparenden 24 x 13 x 3 cm bis zu 124 x 62 x 6 cm. Beachten Sie: Je mehr Platz der Stuhl Ihnen zum Sitzen bietet, desto mehr Platz beansprucht er und desto höher ist sein Eigengewicht. Campingstühle für Kinder Natürlich gibt es auch speziell für Kinder Campingstühle - schließlich sollen die kleinen Personen nicht in großen Sesseln versinken. Durch das geringe Gewicht sowie Packmaß sind sie leicht zu transportieren bzw. zu verstauen.
Auch für Sie ist der Kinder-Campingstuhl eine Wohltat - müssen Sie nun nicht mehr Kind auf dem einem Bein und Essen auf dem anderen balancieren. Unsere Kinder-Campingstühle sind in fröhlichen Variationen, aber auch als unifarbene Modelle erhältlich.
Sicherheit geht vor: Die Stühle sind so konstruiert, dass sie nicht umkippen können.

4 Extras, die Ihren Campingstuhl noch komfortabler machen

 

  1. Beinauflage oder Fußteil: Wenig bietet so viel Behaglichkeit wie die Füße hochlegen zu können - rechnen Sie aber auch mit einem höherem Gewicht und Packmaß.
  2. Getränkehalter: Mittels Getränkehalter sparen Sie sich den lästigen Griff zum Tisch oder Boden und machen es Insekten schwer an Ihr Getränk zu kommen.
  3. Hochlehne: Um tatsächlich entspannen zu können, braucht es eine Hochlehne an der Sie Ihren Kopf ausruhen können - auch hier sind Packmaß und Eigengewicht höher.
  4. Seitentisch: Das Höchste der Gefühle - der am Campingstuhl integrierte Seitentisch. Sparen Sie sich Kauf und Aufbau eines extra Tisches und kaufen Sie zwei in Einem.

 

Checkliste für den Campingstuhlkauf

Die verschiedenen Arten an Campingstühlen, ihre Eigenschaften, Einsatzgebiete sowie mögliche Extras sind Ihnen bekannt und Sie möchten nun eine endgültige Wahl treffen? Prüfen Sie beim Kauf mit unserer Checkliste, welcher Stuhl der für Sie Passende ist:

  1. Eindruck: Macht der Stuhl einen qualitativ hochwertigen Eindruck (Material, Stoff, Verarbeitung)?
  2. Stabilität: Wackelt der Campingstuhl, quietscht er beim Sitzen oder ist der Stoff kurz vom Reißen?
  3. Belastbarkeit: Welches Körpergewicht trägt der Stuhl?
  4. Komfort: Ist der Stuhl bequem und ist die Sitzhöhe angenehm?
  5. Gewicht: Wie schwer ist der Campingstuhl?
  6. Packmaß: Wie groß ist der Stuhl zusammengeklappt oder gefaltet?
  7. Handling: Können Sie den Stuhl einfach und schnell auf- und abbauen?
  8. Wetterbeständigkeit: Ist der Campingstuhl rostfrei und korrosionsbeständig?
  9. Reinigung: Lässt sich der Campingstuhl schnell und einfach reinigen?
  10. Besonderheiten: Bietet der Stuhl Extras, die Sie sich wünschen?

 

Sie zögern noch? 5 Gründe, weshalb Sie unbedingt einen Campingstuhl besitzen sollten

Sie sind noch nicht restlos überzeugt? Wir haben 5 weitere Gründe für Sie, die Sie für Campingstühle begeistern werden:

  1. Gemütliches Beisammensein
  2. Zeltnachbarn zum Karten spielen einladen und abends gemütlich in den Campingstühlen rund ums Lagerfeuer plaudern - Campingstühle ermöglichen Ihnen gemütliches Beisammensein, das nicht aufgrund von Insekten oder schmerzenden Rücken enden muss.
  3. Ausruhen nach sportlichen Anstrengungen
  4. Sie sind 20 km gewandert und sehnen sich nach einer Pause. Der Felsen da vorne sieht wirklich … einladend … aus. Dann doch lieber fix den leichten Campingstuhl ausgepackt, hingesetzt und bequem angelehnt.
  5. Romantik
  6. Urlaub ist herrlich - und dann noch ein klarer Sternenhimmel! Jetzt zu zweit gemütlich im Campingsessel sitzen und Pläne schmieden - das wärs doch oder?
  7. Einsatzwunder Campingstuhl
  8. Campingstühle eignen sich für viel mehr als nur zum Campen. Wandern, Kanutouren, Motorradausflüge, Picknicken, Festivals, Angeln, Strandurlaub oder Grillen - der Stuhl sorgt für den entsprechenden Komfort.
  9. Reservestuhl für Überraschungsgäste
  10. Sie haben eingeladen, aber es sind noch zwei Überraschungsgäste aufgetaucht? Kein Problem. Glücklicherweise haben Sie noch bequeme Campingstühle zur Hand, auf denen Ihre Gäste Platz finden können.

 

Zuletzt angesehen