Ortlieb

Menü schließen

Ortlieb Herstellerinformationen

Aus Frust über einen nassen Schlafsack und durchnässte Klamotten beschließt Harmut Ortlieb eine wasserdichte Radtasche zu entwerfen. Der Hintergedanke dabei ist die Plane eines LKWs, die die Ladung vor dem Regen bewahrt. Nach langem ausprobieren an der Nähmaschine der Mutter, hat Hartmut zwei Taschen fertiggestellt. Rote LKW-Plane bietet den erhofften Regenschutz und ein Stück Gurtband fixiert den Deckel. Die Nachfrage steigt schnell und die erste Taschenserie lässt nicht lange auf sich warten.

Die Firmengründung

 
Gefolgt von einer Lenkertasche überfordert schon bald die Nachfrage den Einmannbetrieb. Familienmitglieder und Freunde helfen mit und 1982 wird schließlich die Firma Ortlieb gegründet. Besonders effektiv stellt sich als Werbestrategie die Mundpropaganda dar. Trotz steigendem Erfolg lässt den Gründer die Erinnerung an den nassen Schlafsack nicht los, sodass er erste Versuche startet um gegen wasserundichte Nähte entgegenzuwirken. Bald gehen die ersten Versuche in die Serienreife über und der erste Meilenstein ist gesetzt. Die bis dahin verwendeten Baumarkthaken wurde durch den Quick-Lock Verschluss ersetzt. Mitte der 90er bringt Ortlieb aufgrund der großen Anfrage den ersten wasserdichten Rucksack „Packmann“ mit ergonomischem Tragesystem auf den Markt. Die Kapazität platzt in der Nürnberger Innenstadt endgültig und die 60köpfige Belegschaft zieht in das neue Firmengebäude nach Heilbronn um.

Ortlieb heute

 
Heute umfasst das Unternehmen über 186 Mitarbeiter/innen und verfügt über ein Sortiment von mehr als 500 Einzelprodukte. Auch heute befindet sich die ganze Produktion unter einem Dach, und Qualität Made in Germany garantiert hochwertiges Outdoor-Equipment für jeden Anspruch.
 
 
Imagebild von ***Ortlieb*** | doorout.com
Zuletzt angesehen