Ostafrika – Mosambik, das „Ultra AFRICA Race“ steht auf dem Programm. 220 km mit ca. 3.600 Höhenmeter sollen unter die Sohlen genommen werden. Mit am Start – der Cloudventure aus dem Hause „On“. Die ultimative Herausforderung an einen Laufschuh
 

Testkriterien

Testorte

  • Sandpisten
  • Dünen
  • nasser Sand
  • Kies
  • Felder
  • Trampelpfade
  • morastiger Untergrund
  • Büsche/Wildwuchs

Testdauer

  • Etappenlauf über 5 Tage

Wetter

  • erhebliche Sonneneinwirkung
  • Temperaturen bis zu 35 Grad
  • Starkregen
  • teilweise sehr windig

Der „Cloudventure“ im Härtetest

Bei dieser Art von Etappenläufen jenseits befestigter Wege werden oft sogenannte Wüstengamaschen verwendet, welche den Fuß vor Sand, Staub, Steinchen etc. schützen sollen. Um diese überhaupt befestigten zu können, wurde der Schuh im Vorfeld mit einem Klettband durch einen spezialisierten Schuster versehen.

Die Gamaschen wurden allmorgendlich nach den Laufsocken über die Wade angezogen bevor ich in den Cloudventure geschlüpft bin und den angebrachten Schutz über die Schuhe gezogen sowie am Klettband befestigt habe.

Das Rennen findet in erster Linie auf sandigem Untergrund auf kleinen, unbefestigten Wegen und Trampelpfaden statt. Palmen sowie Mangobäume säumten die Strecke, was zur Folge hatte, dass es meist über runtergefallene Äste, Palmenzweige, Palmenholz oder Mangos ging. Hier ist stets Konzentration notwendig, um permanent durch Sprünge und Ausweichbewegungen auf dem meist durch starke Vertiefungen geprägten Geläuf reagieren zu können.

Der „Cloudventure“ hat mich hierbei durch seine Trittsicherheit überzeugt. Ferner besticht das Modell hierbei durch sein geringes Gewicht und die Bequemlichkeit auch bei den langen Tagesetappen.

Picture ( c ) 2020 Canal Aventure / Gabriel Pielke

Nachdem an den ersten zwei Tagen durch den afrikanischen Busch die Sonne gnadenlos die Temperaturen jenseits der 30 Grad-Marke gebracht hatte, wurde die darauffolgende Etappe zur Regenschlacht. Starkregen und Windböen begleiteten die Läufer den kompletten Tag. Das Wasser stand trotz Gamaschen regelrecht in den Schuhen. Die Wege, Pfade und Pisten wurden innerhalb von Stunden durch den anhaltenden Niederschlag zu seifigem und morastigem Untergrund. Oftmals mussten große Pfützen durchlaufen werden. Gerade bergab sind dann die Anforderungen an einen Schuh besonders hoch.

Hier konnte der On-Schuh durch den vorhandene Grip und die guten Dämpfungseigenschaften sehr gut punkten. Ich hatte stets ein gutes, sicheres Gefühl.

Es galt zudem steile Sanddünen bestmöglich hinter sich zu lassen, ehe man die abschließende und nie enden wollende Etappe über nassen Sand sowie Steinformationen direkt am menschenleeren „Indischen Ozean“ bei starkem Gegenwind und vereinzelten Niederschlägen zu bewältigen hatte. Hier gab es hin und wieder die Möglichkeit nochmals das Tempo anzuziehen. Doch auch bei den spärlich vorhandenen Laufpassagen auf dem Vorfuß verrichtete der Cloudventure einen absolut verlässlichen Job. 

Das Modell gibt es übrigens auch als wasserdichte Variante „Waterproof“ für diejenigen, die z. B. Probleme mit nassen Füßen bekommen. Ich habe mich bei dem Mehrtageslauf für die normale Ausführung entschieden, da so auch die Atmungsaktivität des Fußes sichergestellt ist.

Fazit

„On“ hat mit dem Modell „Cloudventure“ einen Alleskönner in Sachen Untergrund auf den Markt gebracht, der meiner Meinung nach gerade auch Laufanfängern und Hobbyläufern, welche sich im Terrain bewegen und einen Neutralschuh laufen können, die benötigte Sicherheit gibt.

Sascha Gramm

Sascha Gramm

www.sascha-lauftrainer.de

Seit über 20 Jahren aktiver Ausdauersportler, der immer auf der Suche nach neuen, sportlichen Herausforderungen ist. Mittlerweile auch als Laufrainer unterwegs, um Interessierten mit großer Freunde und Leidenschaft die zahlreichen Vorzüge des Laufens zu vermittlen. Für eine Challenge-Teilnahme mit Joey Kelly stand das Team von Doorout mit Rat und Tat zur Seite. Seitdem resultiert ein regelmäßiger Austausch zudem auch das Verfassen von diversen Blogbeiträgen zählt

On Cloudventure Men-Trailrunning-Schuh

159,95
9.5

Preis/Leistung

10.0/10

Handling

10.0/10

Optik

9.0/10

Funktion

9.0/10

Pros

  • geringes Gewicht
  • hoher Tragekomfort
  • Wohlfühlfaktor
  • Trittsicherheit, Grip
  • Dämpfungswirkung
  • keine Druckstellen

Cons

  • • bei Steinpassagen bleiben vereinzelt Steine in der Sohle hängen