Kampa ist sicherlich bis dato der erfolgreichste Anbieter für Luftvorzelte auf dem deutschen Markt und besticht durch die vielen Innovationen. Dennoch wird Kampa nicht müde, die Produkte zu optimieren um den Anforderungen des Markets gerecht zu werden. Für das Modelljahr 2018 wurde das Portfolio der Wohnwagen-Vorzelte grundlegend überarbeitet und in 2019 geht es munter weiter mit vielen wirklich spannenden Produktentwicklungen!

Für alle aktuellen Infos rund um Luftvorzelte folge uns auf Facebook:

Übergreifende Änderungen

Bei allen Kampa Luftvorzelten wird das Design der Gardinen in 2019 überarbeitet. Statt dem reinen weiß sind die Gardinen nun leicht cremefarben und mit einem dezenten Muster versehen.

Im Bereich der Wohnmobil-Vorzelte erhält nun auch die doppelte Dachneigung Einzug – was zu mehr Stehhöhe im Eingangsbereich führt. Ebenso sind die bereits von den Wohnwagen-Vorzelten bekannten Änderungen umgesetzt: größerer Schlauchdurchmesser, dickere Fenster, Innenhimmel zum Abschatten der Oberlichter etc.

Im Bereich des Materials gibt es nun mehr Modelle mit dem in 2018 erstmals vorgestellten „All Season Material“. Dieses Material zeichnet sich durch eine deutlich höhere UV-Beständigkeit und reduzierte Schwitzwasserbildung aus. Die neuen Zelte sind dabei nicht als Saisonvorzelte ausgestattet, sondern typische Reisevorzelte – also quasi hohe Haltbarkeit kombiniert mit reisetauglicher Einfachheit und geringem Gewicht.

Nicht mehr im Angebot sind die Kampa Fiesta AIR Pro Modelle, die Classic AIR Serie und das Motor Ace AIR 400 Pro. Ansonsten sind alle Modelle weiter verfügbar, viele Modellreihen ergänzt worden und mit der Club AIR Serie hält eine komplett neue Reihe Einzug in das Portfolio des Branchenprimus aus England.

Wohnmobil-Luftvorzelte von Kampa

Auch bei den Wohnmobil-Zelten hat Kampa einiges geändert. Wie eingangs bereits erwähnt sind viele Änderungen nun nachgezogen, die letztes Jahr bei den Wohnwagen-Vorzelten gemacht wurden. Aber auch am Produktportfolio wurde einiges geändert und natürlich sind spannende Sachen dabei!

Anbau Wohnmobil-Luftvorzelte (ohne Schleuse)

Modellübergreifende Änderungen

Die modellübergreifenden Änderungen betreffen die Modelle mit Weathershield PRO Material (Motor Rally AIR Pro). Hier weisen die Schläuche nun auch einen größeren Durchmesser auf. Die Scheiben sind 20% dicker als im Vorjahr und eines der Seitenfenster hat Fliegengitter und kann so zum Lüften geöffnet werden. Die Zelte haben eine doppelte Dachneigung und damit mehr Stehhöhe im Eingangsbereich. Im Bereich des Zubehörs haben sich die Innenhimmel verändert die nun auch über die Oberlichter gezogen werden können und so für Schatten sorgen können.

Modellspezifische Änderungen und neue Kampa Luftvorzelte für Wohnmobile

Signifikanteste Änderung im Modellspektrum der Wohnmobil-Vorzelte ist sicher der Wegfall des Kampa Motor Ace AIR 400 Pro, mit dem bekannten Weathershield Pro Material. Dieses wird aber ersetzt durch ein Modell aus dem UV-beständigen All Season Material, dem Kampa Motor Ace AIR 400 All Season. Entgegen dem Wohnwagen Vorzelt Ace AIR 400 All Season ist es aber als Reisvorzelt ausgelegt und hat keine Fensterläden, kein Vordach und keinen doppelten Faulstreifen. Dadurch dürfte sich die Gewichtsdifferenz auch im Rahmen halten. Das Zelt ist eine sehr interessante Option für alle Wohnmobilisten, die beispielsweise in Spanien überwintern und eine UV-beständige Option suchen. Das Zelt wird in den Anbauhöhen S, L, XL, XXL erhältlich sein und sind somit für Wohnmobile mit einer Anbauhöhe bis zu 2,95m geeignet. Auch für Wohnwagen stellt es eine interessante Option dar – in der „S“ Variante mit einer Anbauhöhe von 2,35 bis 2,50m und in einer Anbauhöhe „L“ für Wohnwagen mit einer Höhe der Kederschiene von mehr als 2,50m. Für das Luftvorzelt kann ebenfalls ein Sonnensegel verwendet werden.

Neu ist das Kampa Motor Grande AIR Pro 390. Wie im Wohnwagenbereich ist das Luftvorzelt 3,90m breit und 3m tief – und das über die gesamte Breite. Die gerade Frontwand ermöglicht die Nutzung der kompletten Tiefe. Das Motor Grande ist ebenfalls in den Höhen S, L, XL, XXL erhältlich. Zusätzlich auch noch in der Anbauhöhe XXXL: mit einer maximalen Anbauhöhe von 3,10m stößt es damit schon in Regionen vor, mit denen es an die großen Liner passt. Natürlich ist die Anbauhöhe „L“ auch eine Option für die Wohnwägen mit einer Kederschienenhöhe von mehr als 2,50m und bestimmt auch eine Option für die beliebten Wohnwägen der Bürstner Averso Plus und Premio Plus. Das Vorzelt ersetzt das Kampa Motor Rally AIR Pro 390 in einer Tiefe von 2,50m welches in der Saison 2018 wieder im Sortiment war.

Die Kampa Motor Rally AIR Pro 260 und Kampa Motor Rally AIR Pro 330 Zelte bleiben unverändert in den Größen S, L, XL und XXL erhältlich und sind somit für Wohnmobile mit einer Anbauhöhe von bis zu 2,95m geeignet. Natürlich gelten alle oben genannten allgemeinen Änderungen auch für diese Zelte.

Kampa Driveaway-Luftvorzelte (mit Schleuse)

Letzte Jahr wurde das Kampa Motor Rally AIR Pro 330 Driveaway mit sehr viel Erfolg eingeführt. Die Nachfrage nach dem freistehenden Vorzelt in der klassischen Optik war so groß, dass es über Wochen hinweg ausverkauft war. Folgerichtig wurde das Angebot in diesem Bereich deutlich erweitert und mit dem Kampa Motor Rally AIR Pro 390 Driveaway noch ein großer Bruder an die Seite gestellt. Die Zelte weisen nicht die typische „Tunnel-Optik“ auf, sondern wirken wie die bekannten Anbau-Vorzelte. Dennoch können sie stehen bleiben, wenn man mit dem Wohnmobil mal den Stellplatz verlassen möchte. Natürlich sind sie voll verschließbar und können so als wettergeschützer Aufbewahrungsort dienen. Die Zelte eignen sich für eine Anbauhöhe von 2,20m bis zu 3,00m und decken damit ein wirklich breites Spektrum an Fahrzeugen ab.

Als besonderes Highlight gibt es nun auch noch einen „kleinen Bruder“: das Kampa Motor Rally AIR Pro 260 Driveaway. Diese Version ist bis zu einer Anbauhöhe von 2,25m geeignet und damit für Campervans wie den VW Bus oder den Mercedes Marco Polo. Das ist eine echte Innovation für diese Fahrzeuge und ich bin wirklich mal gespannt, wie das ankommt!

Ergänzt wurden alle drei Modelle um Türen in den Schleusen. Das vereinfacht den Zugang zum Fahrzeug auch, wenn man mal schnell zwischen Fahrzeug und Zelt rein und raus möchte. Außerdem kann man die Schleuse als zusätzlichen Lagerort nutzen.

Im Bereich der Travel Pod Serie – also der Serie der freistehenden Bus- und Wohnmobil-Vorzelte aus dem leichten Weathershield HD Serie – hat sich nicht so viel verändert. Auffälligste Änderung ist die Vergrößerung des Kampa Travel Pod Motion AIR. Dieses ist deutlich tiefer geworden (jetzt 2,95m) und eignet sich so auch, um einen seitlichen Anbau anzubringen. Dieser Schlafanbau bietet zusätzlichen Platz. Versehen mit dem optionalen Vordach kann man den Raum vor dem Campingwagen deutlich vergrößern.

Unverändert im Sortiment geblieben ist das Kampa Travel Pod Touring AIR – in der Anbauhöhe für VW Busse nach wie vor in zwei Materialien: Polyester und Baumwoll-Mischgewebe. Mein persönlicher Favorit, wenn man wirklich im Vorzelt übernachten möchte.

Auch die beliebten Modelle Kampa Travel Pod Action AIR, Kampa Travel Pod Cross AIR, Kampa Travel Pod Trip AIR, Kampa Travelpod Tailgater sind weiter im Sortiment. Gerade der Tailgater ist mir persönlich ja inzwischen als ideale Ergänzung zum Dachzelt ans Herz gewachsen.

Zusammenfassung

Auch 2019 dreht sich das Karusel der Neuerungen weiter! Mehr Angebot bedeutet immer auch mehr „Qual der Wahl“ aber auch „das beste Vorzelt für jeden Bedarf“. Das dabei bei Kampa die Preisschraube nur moderat gedreht wird (3-5%) ist für alle Kunden erfreulich! Ich persönlich finde den eingeschlagenen Weg mit dem All Season Material sehr erfreulich und denke, dass dies den Anforderungen des deutschen Marktes einen guten Impuls gibt. Wie immer bin ich auf das Feedback gespannt!

Wolf-Steffen Schau

Wolf-Steffen Schau

doorout.com

Geprägt durch frühkindliche Campingerfahrung in Zelt und Wohnwagen, dennoch kam der Rückfall spät und überraschend. Hat den Hang, sich in Dinge hinein zu steigern und dabei einen regelrechten Wahn zu entwickeln. Liest seit 3 Jahren durchschnittlich 5 Camping-Fachzeitschriften pro Monat und würde am liebsten alles an den Wohnwagen schrauben, was ihm in den Sinn kommt. Wird hierbei nur vom zulässigen Gesamtgewicht und dem Budget gebremst – aber natürlich von der neuen AL-KO AAA Premium Brake!