Testbericht – Petzl – Reactik+ Stirnlampe

Testbericht – Petzl – Reactik+ Stirnlampe

Petzl – Reactik+ Stirnlampe

Die Performance Stirnlampe aus dem Hause Petzl ist eine kompakte, intelligente und mit 300 Lumen leuchtstarke Lampe für Outdoor-Enthusiasten.

Der Name „Reactik+“ ist bei dieser 115 Gramm leichten Stirnlampe Programm. Über einen Sensor passt sie, je nach gewähltem Profil, die Leuchtstärke automatisch an die Umgebung an.

Reactive Lighting & weitere Funktionen

Reactive Lighting schimpft sich die Technologie, wodurch die Akkulaufzeit optimiert wird. Optional lässt sich aber auch eine konstante Leuchtstärke (Constant Lighting) einstellen. Bis zu 110 Meter (300 Lumen) weit reicht die Leuchtweite bei maximaler Leuchtkraft. 35 Meter (30 Lumen) ist die kürzeste Reichweite. Drei unterschiedliche Lichtkegel (breit, kombiniert oder fokussiert) lassen sich über die zwei Tasten am Gehäuse einstellen.

An der oberen Taste lässt sich die Lampe einschalten und ist sofort Einsatzbereit. Über diese Taste lassen sich insgesamt drei Modi (max. Automatik, Standard, max. Power) wählen.

Über die seitliche Taste kann man die Lampe in den konstanten Leuchtmodus  umschalten. Hier gibt es ebenfalls nochmal drei unterschiedliche Einstellmöglichkeiten.

Drückt man die seitliche Taste für 2 Sekunden aktiviert man das Rotlicht. Beide Tasten für 2 Sekunden zusammen gedrückt schalten die Tastensperre ein.

Akku & schweißabsorbierendes Stirnband

Ein Lithium-Ionen-Akku mit 1800 mAh Leistung bietet genügend Power für eine Leuchtdauer von maximal bis zu 15 Std. Über das mitgelieferte Micro-USB-Kabel kann man den Akku wieder aufladen. Das schweißabsorbierende Stirnband trägt sich sehr angenehm und lässt sich über zwei Schnallen ruck zuck an die gewünschte Größe anpassen und an der Plastikschale, welche am Stirnband befestigt ist, kann man die Stirnlampe in mehreren Stufen nach unten kippen.

App MyPetzl Light über Bluetooth-Funktion

Ein weiteres Highlight der Lampe lässt sich einschalten, wenn man die seitliche Taste für ca. 4 Sekunden gedrückt hält. Damit schaltet man die Bluetooth-Funktion ein und das kleine Blinklicht an der rechten Seite leuchtet blau. Über dieses kleine Licht zeigt die Lampe sonst die Akkukapazität an (grün = 66 – 100 %, gelb = 33 – 66 %, rot = < 33 %). Aber zurück zur Bluetooth-Funktion. Hierüber lässt sich die Reactik+ Stirnlampe mit einem Smartphone und der dazugehörigen App MyPetzl Light verbinden. Über die App lassen sich die vorgegebenen ProfileBergsteigen, Trailrunning, Trekking und Biwak laden. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit ein eigenes Profil anzulegen.

Die Leuchtdauer bzw. Akkuleistung kann in Echtzeit abgerufen werden. Eine weitere kleine aber feine Spielerei ist das Notsignal, welches automatisch über die Lampe gesendet werden kann.

Einfach die gewünschte Nachricht eingeben und schon fängt die Stirnlampe wie verrückt an zu blinken um den Morse-Code zu übermitteln.

Fazit

Eine tolle und zugleich vielseitige Stirnlampe mit vielen Einsatzmöglichkeiten die voll und ganz überzeugt.

Einziges Manko, wenn es denn eins ist, sind die beiden Tasten an der Lampe, welche sich nur schwer auffinden lassen wenn man die Lampe auf der Stirn trägt.

Stefan Feldpusch

Stefan Feldpusch

Freelancer by doorout.com

Outdoorler durch und durch! Egal ob Klettern, Bergsteigen, Wandern, Mountainbiken oder im Winter mit den Langlaufskiern, die Devise lautet: Hauptsache draußen. Im Sommer gerne mit dem Zelt oder dem Caddy-Camper unterwegs und noch dazu seit einigen Jahren Outdoor-Blogger mit Herz auf dem eigenen Blog www.my-outdoor-stories.de, sowie als Klettertrainer beim DAV aktiv. Als Freelancer im Doorout-Team seit 2017.

Testbericht – Rupal Jacket Hardshelljacke von Mountain Equipment

Testbericht – Rupal Jacket Hardshelljacke von Mountain Equipment

Beim Testbericht der Rupal Jacket von Mountain Epuipment kommt das Fazit gleich vorne weg. Es ist die „perfekte Jacke“ zum Wandern, Klettern oder Bergsteigen!

Die absolut wind- und wasserdichte Hardshelljacke aus GORE-TEX® 75D Material ist der richtige Begleiter für das ganze Jahr. Durch das dreilagige GORE-TEX® Membran ist man bestens vor den Elementen geschützt.

Viele kleine durchdachte Details sind in der Rupal Jacket mit eingearbeitet:

  • Verstellbarer Ärmelbund mit Klettverschluss
  • 2 große Seitentaschen mit wasserabweisenden Reisverschlüssen
  • Wasserdichter 2-Wege Front-Reisverschluss
  • Wasserdichte 2-Wege-Unterarm-Reisverschlüsse zur schnellen Belüftung
  • Verstellbarer Saum mit Gummizug
  • Verstellbare und Helmkompatible Kapuze
  • Verschweißte Innennähte
  • Vorgeformte Ellenbogen

Auf der linken Vorderseite wurde das Mountain Equipment Logo aufgedruckt. Auf dem linken Unterarm findet sich das GORE-TEX® Logo und auf der rechten Schulter nochmal ein kleines ME Logo.

GORE- TEX® 75D Material

Wie oben schon erwähnt besteht das Material der Jacke aus GORE- TEX® 75D Material. Aber was bedeutet das überhaupt?

Bekleidung aus 3-Lagen GORE-TEX® Material sind äußerst robust, dauerhaft wasser- und winddicht und extrem atmungsaktiv. Dafür sorgt ein spezielles mehrlagiges Membransystem. Die Membran ist mit dem Obermaterial und dem Innenfutter fest verbunden.

Durch dieses 3-Lagen Material sammelt sich laut Hersteller kaum Feuchtigkeit an und der Körper bleibt dadurch trocken. Natürlich nur mit der passenden Funktionskleidung unter der Jacke.

Der Körper wird bei Belastung also gekühlt und in Ruhephasen sorgt das System für eine angenehme Körpertemperatur.

GORE-TEX® verspricht ein extrem widerstandsfähiges, dauerhaft wind- und wasserdichtes sowie absolut atmungsaktives Membran.

Ein weiteres Versprechen von GORE-TEX® lautet: “Sollte man mit der Wasser- und Winddichtigkeit oder der Atmungsaktivität nicht zufrieden sein wird das Produkt repariert, ersetzt oder der Kaufpreis wird erstattet”.

Wasserdichte 2-Wege Reisverschlüsse von YKK®

Die ebenfalls wasserdichten 2-Wege Reisverschlüsse vom japanischen Reißverschlussproduzent YKK sind zuverlässig in Ihrer Funktion. Mountain Equipment hat sich hier Verstärkung vom Weltmarktführer für Reisverschlüsse geholt.

Das Unternehmen produziert schon seit mehr als 80 Jahren zuverlässige und gute Produkte. Kein Wunder das ME Reisverschlüsse dieses Herstellers für das Produkt gewählt hat.

Der Front- sowie die beiden Unterarmreisverschlüsse funktionieren in beide Richtungen. Durch ein angebrachtes Band am Verschluss selber lässt sich dieser auch gut mit Handschuhen bedienen.

Zur schnellen Belüftung bei Anstrengung sind die Reisverschlüsse unter den Armen gut angebracht. Je nach Armhaltung muss man vielleicht mal etwas fester ziehen, aber auch das ist kein größeres Problem.

Die Reisverschlüsse mit den beiden Seitentaschen sind sehr hoch angesetzt. Somit hat man die Möglichkeit selbst bei angelegtem Klettergurt noch etwas in den Taschen zu verstauen.

Verstellbare und Helmkompatible Kapuze

Die Kapuze ist sehr gut durchdacht und lässt sich über einen Kordel-Zug inklusive des Kragens einfach verstellen und anpassen.

Selbst das Tragen eines Kletterhelms unter der Kapuze ist gar kein Problem. Einziges Manko dabei: ist der Reisverschluss bis oben hin zugezogen ist das Ab- oder Aufziehen der Kapuze so gut wie unmöglich. Dazu muss der Verschluss etwas geöffnet werden.

An der Vorderseite ist die Kapuze etwas verstärkt und bietet somit einen perfekten Sitz.

Verstellbarer Saum mit Gummizug

Der Schnitt der Jacke ist eher gerade gehalten. Durch einen innenliegenden Gummizug am Saum lässt sich die Rupal Jacket aber auch hier einfach und schnell an die gewünschte Weite anpassen und bietet somit auch hier perfekten Schutz nach unten hin.

Vorgeformte Ellebogen & verschweißte Innennähte

Durch die vorgeformten Ellenbogen lässt sich die Jacke sehr angenehm tragen. Es zwickt oder drückt an keiner Stelle etwas.

Auf der Innenseite lassen sich gut die verschweißten Innennähte erkennen. Diese sind so in die Jacke eingearbeitet, dass Sie selbst beim Tragen der Jacke nur auf einem T-Shirt nicht auffallen.

Fazit

Wie ganz zu Beginn schon erwähnt ist die Rupal Jacket – Hardshelljacke von Mountain Equipment der perfekte Begleiter bei vielen Bergabenteuern. Aber auch bei Wanderungen und Klettereien außerhalb der Alpen macht man mit dieser Jacke eine gute Figur.

Mit 585 Gramm ist Sie sicher nicht die leichteste Hardshelljacke, lässt sich aber trotzdem recht klein in einem Rucksack verstauen.

Sie ist in den Farben Black, Imperial Red, Marine und Ocean erhältlich und hat einen UVP von 399 €

Die Jacke wurde von Stefan ( Vrony ) von www.my-outdoor-stories.de bei einem Eis & Hochtourenkurs in den Ötztaler Alpen getestet und Er kann nur sagen: Sie hält was Sie verspricht!

Vom verarbeiteten Materialien perlen Regentropfen direkt ab und wird es doch mal etwas feuchter trocknet die Jacke super schnell. Wem es wirklich mal etwas kälter wird, der kann bequem sogar noch eine Daunenjacke drunter ziehen.

Die Rupal Jacket im Shop

Stefan Feldpusch

Stefan Feldpusch

Freelancer by doorout.com

Outdoorler durch und durch! Egal ob Klettern, Bergsteigen, Wandern, Mountainbiken oder im Winter mit den Langlaufskiern, die Devise lautet: Hauptsache draußen. Im Sommer gerne mit dem Zelt oder dem Caddy-Camper unterwegs und noch dazu seit einigen Jahren Outdoor-Blogger mit Herz auf dem eigenen Blog www.my-outdoor-stories.de, sowie als Klettertrainer beim DAV aktiv. Als Freelancer im Doorout-Team seit 2017.