Ein Gefühl der Freiheit: für mehrere Monate unterwegs zu sein und als Hab und Gut lediglich einen gut gefüllten Rucksack dabei zu haben. Da ist es mehr denn je wichtig, dass man den richtigen Rucksack ausgewählt hat. Reiserucksäcke sind oft clever gebaut mit abnehmbarem Tagesrucksack und/oder eingebautem Trolleysystem. Sie sind auf großes Gewicht ausgelegt, bieten viel Platz und zahlreiche Organisationsfächer. Mit ihrem starken Gewebe und ihren verstärkten Ecken sind diese Rucksäcke belastbar und robust und besonders geeignet für Flugzeug, Bus und Frachträume. Auf langen Reisen lohnt sich diese Anschaffung, weil sie dem Träger das Leben erleichtert und Komfort bietet.

Sicherheit

Auf Reisen ist das Thema Diebstahlsicherheit sehr wichtig. Der Hersteller Pacsafe bietet besonders sichere Rucksäcke und Reisetaschen mit schnittfestem Material, Antidiebstahlreißverschlüssen und noch vielen weiteren cleveren Schutzlösungen an. Ausweise, Reisepass, Kreditkarte und Geld sind Dinge, die man ungern verlieren möchte, weil neben dem Ärger über den eigentlichen Verlust auch viel Aufwand und Warterei folgen, um den Schaden möglichst gering zu halten. Da ist es sinnvoll eine flache Hüfttasche zu tragen, die alles unter der Kleidung versteckt.

Gewicht und Schutz

Auch das Gewicht ist bei Flugreisen wichtig. Sein Gepäck vorher zu wiegen und die Begrenzung für Frachtraumgepäck direkt mit der Fluggesellschaft zu prüfen, spart viel Ärger und Geld. Wenn man mit einem Trekkingrucksack unterwegs ist, ist es schon gut, eine Schutzhülle (nicht die Regenhülle) während des Transports im Frachtraum des Busses oder Flugzeugs zu nutzen. Der Rucksack geht nicht so schnell kaputt, v.a. weil die Riemen nirgendwo hängen bleiben.

Handgepäck

Das Gewicht ist eingeschränkt und unterscheidet sich von einer Fluggesellschaft zur anderen (5 bis 12kg). Dazu kommen noch vorgeschriebene Handgepäcksmaße. Hier jedoch legt die International Air Transport Association die Richtwerte fest: ein Handgepäck darf bis 56cm x 45cm x 25cm groß sein inklusive Griffe, Rollen, Seitentaschen… aber hier auch am besten noch mal direkt mit der Fluggesellschaft überprüfen, viel haben eigene Maße festgelegt und diese sind meist kleiner. Eignen tut sich hier ein Daypack.

Daypack

Es ist oft so, dass man sein Hauptgepäck im Hotelzimmer oder der Herberge stehen lässt, um eine Stadtbesichtigung oder eine kleines Tagestour zu machen. Dafür einen Standard-Daypack zu tragen ist nicht besonders sinnvoll. Es gibt aber ganz leichte Alternative, wie zum Beispiel den Ultralight Stuffpack von Osprey oder der Ultra-sill Daypack von Sea to summit. Die beiden sind extrem leicht (90grs und 68 grs) und haben ein sehr kleines Packmaß für Volumen von 18 und 20 Liter. Die perfekten Begleiter auf großer Reise.