Testbericht: Boreal Diabolo Kletterschuh

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+

Der neuen Boreal Diabolo Kletterschuh von uns geklettert.

Das Unternehmen Boreal

Das spanische Unternehmen Boreal baut seit 40 Jahren Schuhe für den Outdooreinsatz. Besonders mit dem Aufkommen der Felskletterei in den 80er Jahren und dem Bedarf nach speziellen Kletterschuhen etablierten die Spanier Ihren Ruf für hoch qualitative und leistungsfähige Kletterschuhe für die schwersten Routen.

Unter anderem hat die deutsche Kletterlegende Wolfang Güllich die erste 9a Route „Action Directe“ im Frankenjurta mit Boreal Schuhen geklettert.

 

Der Kletterschuh im Einsatz

Natürlich geht es uns als einfachen Hobbykletterern nicht darum die weltweit schwersten Routen zu klettern sondern wir wollen einen Schuh der Spaß macht, uns Vertrauen gibt und der alles kann um unsere persönlichen Grenzen auszuloten.

 

P1060931_klein

 

Ob das der 2017 überarbeitet Diabolo kann?

Nach 8 Wochen hauptsächlich am Fels kann ich sagen, Ja! Der Schuh hat das Potenzial ein treuer Begleiter für mich bei verschiedensten Klettereien zu werden. Ich klettere seit zwei Jahren, das erste Jahr hauptsächlich in der Halle und ab dem zweiten Jahr nutzte ich jede Gelegenheit am Fels zu klettern. Ich bin Draußen im Bereich 6-7UIAA unterwegs. Das Frankenjura ist mein Lieblingsgebiet. Durch meine Arbeit und viel Zeit beim Klettern ist der Boreal mein achter Kletterschuh. Ich habe Einsteiger- und Fortgeschrittenenschuhe von FiveTen, La Sportiva, Tenaya und Scarpa geklettert. Dadurch hoffe ich gerade Einsteigern eine gute Empfehlung abgeben zu können.

 

P1060912b_klein

 

Über den Boreal Diabolo

Der Diabolo ist ein eher gerader Kletterschuh, mit einem kaum anstrengendem Downturn (die Krümmung im Schuh, die es ermöglicht, mehr Druck auszuüben), ohne viel Vorspannung.

Die Sohle ist weich, was für ein gutes Gefühl für die Beschaffenheit der Tritte sorgt.  Man „spürt“ den Fels.  Ähnlich dem Five Ten Anasazi, den ich auch sehr mochte.  Manche könnten sich aber mit einer steiferen Sohle, beispielsweise eines Scarpa Vapor, wohler fühlen, da diese für mehr Entlastung auf kleinen Tritten sorgt.

Durch die Asymmetrie im Zehenbereich steht man optimal auf dem großen Zeh. Die Spitze sorgt dafür, dass man den Schuh gut in Trittlöchern platzieren kann und gewährleistet allzeit ein genaues Antreten.

 

P1060960_klein

Der Boreal Diabolo Kletterschuh fällt normal aus, hat einen etwas engeren und damit guten Fersensitz. Heelhooks(das Platzieren des Fersenbereichs) sind sicher und gut möglich. Ich klettere den Schuh eine Nummer kleiner als meine gemessene Fußgröße und nach kurzem Eintragen ist er überaus bequem. 

Die zwei großen Velcostraps halten zuverlässig und in Verbindung mit der großzügigen und weichen Zunge hat man den Schuh schnell am Fuß.

 

P1060949_klein

 

Das Material des Kletterschuhs

Der Schuh besteht aus Leder und Microfasertextil und ist sehr gut verarbeitet. Die Nähte sind sauber und es finden sich keine Klebereste.

 

P1060958_klein

Boreal verwendet die eigene Gummimischung „Zenith Pro“ beim Diabolo.  Eine hochperfomance Mischung die für sehr gute Reibung und Kantenstabilität auf den kleinsten Tritten sorgt.  Der Verschleiß hält sich nach kurzem aber intensivem Gebrauch sehr in Grenzen. Das lässt bei einer so griffigen Mischung auf sehr gutes Hoffen! Im direkten Vergleich zu Five Ten‘s  Stealth oder Vibram‘s XS Edge gefällt mir das Trittgefühl sehr gut.

 

P1060956_klein

 

Fazit Boreal Diabolo

Der Diabolo ist der perfekte Schuh für einen langen Tag , auch für durchaus anspruchsvolle Routen und damit auch optimal für lange Mehrseillängenrouten bei denen es auch mal kleintrittiger wird.

Der Boreal Diabolo empfiehlt sich besonders für einen ambitionierten Anfänger der sich in der Kletterhalle oder am Fels bald an anspruchsvolleren Routen versuchen will, ohne  einen Schuh zu wollen der nach 10 Minuten für Schmerzen sorgt. Der Diabolo kostet etwa 30€ mehr als ein einfacher Anfängerschuh, kann dafür aber auch deutlich mehr. Ich finde, eine Summe die sich lohnt und langfristig in einer besseren Tritttechnik auszahlt.

Auch alte Hasen die nach einem bequemen Schuh suchen mit dem man auch „härter“ Klettern kann, sollten ihn Anprobieren.

Natürlich gibt es den Schuh auch für Frauen: den Boreal Diabola!

Da jeder Fuß anders ist, raten wir euch aber dennoch dringend zum Anprobieren. Wir beraten euch auch gerne individuell in unserem Laden in Fulda und Ihr könnt den Schuh an unserer neuen Kletterwand ausprobieren!

P1060999_klein

Boreal Diablo

Boreal Diablo
9.5

PREIS/LEISTUNG

10/10

HANDLING

9/10

OPTIK

10/10

FUNKTION

9/10

Pros

  • bequeme Passform
  • super Gummimischung
  • sauberes und genaues Antreten
  • sehr gutes Preisleistungsverhältnis

Cons

  • für manche evtl. zu weich
Veröffentlicht unter Allgemein
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Top Wanderwege Deutschland

Top Wanderwege in Deutschland

Top Fernwanderwege Europa

Top Fernwanderwege in Europa
Unsere Testberichte für euch