Lundhags Hosenguide

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+

Über Lundhags

Lundhags ist ein schwedisches Unternehmen mit den Wurzeln in Jämtland. Lange war Lundhags ein Familienunternehmen, doch heute gehört das Unternehmen zur Swix Sport AS, die bei dem Wachstum und weiteren Entwicklungen unterstützen.

Besonders die Qualität, die Funktionalität und das skandinavische Desing zeichnet die Produkte aus, die bereits von vielen Schweden geschätzt werden. Angefangen hat das Unternehmen mit der Produktion von Stiefeln, die besonders bei langen Wanderungen in allen Jahreszeiten standhalten sollen.

Lundhags GEschichte

Mitlerweile gehört aber auch die Entwicklung von passender Outdoorbekleidung, die durch ihre Nachhaltigkeit und der guten Qualtiät in die Natur einladen, zum täglichen Geschäft.

Lundhags arbeitet mit dem Schalenprinzip, welches sich durch unterschieliche Materielien in den einzelnen Teilen wiederspiegelt. Der Wanderer kann also durch mehrere Schichten das perfekte Bekleidungsstück entstehen lassen.

Der Entwicklungsprozess

Bevor eine Hose fertig für den Verkauf ist, vergehen zwei Jahre. Zunächst sind wichtige Einzelschritte zu erledigen und zu klären. Als erstes muss entschieden werden welche Art von Hose hergestellt werden soll und welche Funktionen sie bieten soll. Natürlich ist es ebenso von großer Bedeutung wer die Hosen tragen soll. Darauf baut die Fragen auf, welche Passform am besten zur der ausgewählten Funktion passt. Sind all diese Fragen geklärt, wird am Zeichenbrett ein Entwurf fertiggestellt, der diese Funktionen beinhaltet. Weitere Details, sowie Zubehör, werden gleichzeitig mit Knöpfen und Reißverschlüssen ausgewählt. Alle gesammelten Informationen werden mit weiteren kleinen Details für die Funktionalität der Hose in einem Entwurf zusammengestellt. Die Farben werden ebenfalls ausgewählt und der gesamte Entwurf wird von dem Schnittdirektor zu einem Hosenschnitt konstruiert. Sobald der erste Prototyp genäht und anprobiert wurde, werden erste Änderungen vorgenommen und an den Hersteller gesendet. Dieser fertigt ein zweites Muster an. Entspricht dieses dem gewünschten Design, wird die Hose in die Wirklichkeit umgesetzt.

Lundhags Abenteuerlundhags_q0b1452_klein

Den gesamten Prozess über werden Stoffe und Materialien kontinuierlich getestet und eventuell erneut abgeändert, um sie zu optimieren. Nach den Änderungen wird für jedes Modell ein Verkaufsmuster genäht. Die dadurch entstandene Kollektion wird auf Messen präsentiert, es werden  Aufträge und Bestellungen beim Hersteller aufgegeben und schließlich an die Läden geliefert. Dort zeigt sich, ob das wichtigste Kriterium erfüllt wurde: Die Passform!

Stimmt diese, kann das Abenteuer beginnen.

lundhags_q0b4562_klein

Das Material

Um die passenden Hosen herstellen zu können, ist es wichtig bei der Materialauswahl sorgfältig zu sein. Nach jahrelangem Umsehen auf dem Weltmarkt, hat sich Lundhags schließlich für LPC (Lundhags PolyCotton), entschieden, um die Artikel atmungsaktiver zu gestalten. Bei Produkten für den Einsatz im feuchteren Gebiet, setzt Lundhags auf mehrlagige Materialien mit drei unterschiedlichen Stoffqualitäten.

Mit dem eigenen Hybridkonzept gelingt es dem Unternehmen die Hosen speziell auf die Funktion zuzuschneiden. Zusammen mit Lundhags Poly Cotton wird dabei auch mit Stretchmaterial und Mehrlagen-Technologie gearbeitet, um die Hose dem Anwendungsbereich anzupassen.

LPC, Lundhags Polycotton

Durch einen Mix von Polyester und Baumwolle wird die Faser stärker und hält, im Vergleich zur unbehandelten Faser, länger. Die Baumwolle sorgt dabei für Atmungsaktivität des Gewebes, wodurch ein optimales Klima unterhalb der Außenschicht erreicht wird. Durch LPC entsteht Bekleidung, die für alle Gelegenheiten geeignet ist, außer für starken, anhaltenden Regen.

Durch die Imprägnierung mit Nikwax kommen die Eigenschaften von PolyCotton am besten zur Geltung, sodass der Endverbraucher ohne Erwärmen eine Nachimprägnierung des Kleidungsstücks in der Waschmaschine durchführen kann. Die Atmungsaktivität wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Wasserdicht

Bei schlechtem Wetter in feuchter Umgebung eignet sich eine Mehrlagen-Hose am ehesten. Als Kunde kann die Wahl zwischen 2- und 3-Lagen-Hose entschieden werden. Um am besten vor anhaltendem Regen oder nassem Schnee geschützt zu sein, hilft die bestmögliche Mehrlagenhose. Schicht auf Schicht ist in jedem Fall die beste Art das Wetter zu erleben.

Die eigene Marke Zethar ist frei von FKW und hält einer Wassersäule von mindestens 20.000 mm stand. Die minimale Wasserdampfdurchlässigkeit liegt bei 10.000 g/m.

Hybrid

Lundhags-Hybridbekleidung besteht aus zwei oder mehreren Materialien, die zusammen die perfekte Symbiose aus atmungsaktivem Material, Stretch und wasserdichter Funktion bilden.

Bewegungsfreiheit wird durch die Kombination von PolyCotton und Stretchpartien erreicht und zwar dort wo sie am meisten benötigt wird, wie zum Beispiel am Gesäß, im Schritt und an den Knien.

Höheren Schutz gegen Nässe erreicht man durch wasserdichte Partien ohne dabei die Wasserdampfdurchlässigkeit des Polycottons zu mindern. Die Hybridtechnologie optimiert also die Kleidung, die so in mehr Anwendungsbereichen eingesetzt werden kann, als eine Hose, die nur aus einem Material besteht.

Lundhags Hoselundhags_q0b0430_klein

Kleine Details für eine schlaue Hose

Eine Besonderheit der Lundhags-Hosen ist die individuelle Passform der Hosen. Für jeden Kunden gibt es die passende Hose. Außerdem kann jeder Mann eine Damenhose tragen, wenn er es von seiner Körperform braucht. Selbstverständlich gilt das auch umgedreht, denn die Hosen sind absolut identisch ausgestattet.

Oberschenkeltaschen: Die Geräumigkeit der Tasche nimmt man eigentlich erst wahr, wenn man sie wirklich braucht. Angepasst an eine Bergwanderkarte finden Utensilien wie ein Pilzmesser oder eine Stirnlampe viel Platz darin.

Beinabschluss: Durch das angebrachte Boot-Loc-System und Haken am Beinabschluss kann die Hose mit den Stiefeln verbunden werden. Nässe, Steinchen und Stiefel bleiben so draußen.

Strapazierfähigkeit: Um den Beinabschluss zu verstärken verwendet Lundhags die Faser Keyprotec. Das in kugelsicheren Westen verarbeitete Material findet auch in den Hosen einen angemessenen Platz.

Bewegungsfreiheit: Lundhags garantiert die Bewegungsfreiheit an den passenden Stellen, um den Komfort zu erhöhen.

Atmungsaktivität: Neben dem atmungsaktiven LPC-Gewebe sorgen Reißverschlüsse für zusätzliche Belüftung und ein optimales Mikroklima.

Alle Details im Überblick:

Lundhags Details

Lundhags Hosen hier kaufen!

 

Veröffentlicht unter Outdoor-Ratgeber
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Top Wanderwege Deutschland

Top Wanderwege in Deutschland

Top Fernwanderwege Europa

Top Fernwanderwege in Europa
Unsere Testberichte für euch