Hosenguide – Fjällräven Ratgeber

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+

Fjällräven hat es sich seit 1960 als Ziel gesetzt, die Menschen mit ihren Produkten zu ermuntern nach draußen zu gehen und das Outdoor-Leben zu genießen.

Seit 1970 ist die erste Hose, Greenland Trousers, auf dem Markt und sie ist nach wie vor das Lieblingsstück im Outdoor-Einsatz. Aber nach und nach kommen immer mehr Favoriten dazu. Die Keb Trousers wurde beispielsweise mit dem Outdoor Industry Award ausgezeichnet.

Doch auch nach dieser langen Zeit ist die Tradition, zeitlose und funktionelle Hosen herzustellen, immer geblieben.

Fjällräven überzeugt mit einer großen Auswahl. Um die perfekt, sitzende Hose zu finden, gibt es zwei Herren- und sogar drei Damenpassformen. Mit diesem Hosenguide soll es leichter fallen die  richtige Hose zu finden, in der man sich wohlfühlt.

Hosentypen von Fjällräven

Wander- und Outdoor-Hose (Trekking)

Die strapazierfähigste Hose von allen. Um sich am besten der Witterung anzupassen, sind die meisten Hosen aus G-1000 genäht. Der Stoff ist mit Grönlandwachs imprägniert. Bei einer weiteren Schicht Wachs, kann die Strapazierfähigkeit und der Wind- und Wetterschutz verbessert werden und schützt zusätzlich den dicht gewebten Stoff.

Um das perfekte Maß an Bewegungsfreiheit und Strapazierfähigkeit zu erzielen, werden manche Modelle mit Stretchmaterial ausgestattet.

Ebenso sind Hosen mit dem wind- und wasserdichtem Eco-Shell und Hydratic im Sortiment.

Die Keb Gaiter Trousers hier in unserem Onlineshop kaufen.

 

 

 

 

Reisehose (Travel)

Eine Reisehose muss strapazierfähig sein und wenig wiegen, um bei seiner Abenteuerreise auch wärmere Breitengrade zu bereisen. Besonders häufig wird das Material Micro Travel (MT) verwendet, welches sehr atmungsaktiv ist und angenehm kühl auf der Haut liegt. Zusätzlich schützt es vor Sonnenstrahlen, ist knitterfrei, schnelltrocknend und äußerst platzsparend. Fjällräven verarbeitet ebenso das leichte und strapazierfähige Material G-1000 Lite für Reisehosen.

Die Keb Trousers Regular hier in unserem Onlineshop kaufen.

 

 

 

 

 

Jagdhose (Forest)

Um die besonderen Anforderungen beim Jagen, Fischen, Vogelbeobachten oder anderen Waldaktivitäten Stand zu halten, sind die dazu passenden Hosen aus besonders geräuscharmem Material genäht. Strapazierfähiges G-1000 Silent oder wind- und wasserdichtes Hydratic geben besonders viel Bewegungsfreiheit. Belüftungsöffnungen und hohe Atmungsaktivität sorgen für noch mehr Wohlbefinden. Bei kühlerer Witterung gibt es passende Modelle mit Futter.

Die Karla Pro Trousers hier in unserem Onlineshop kaufen.

 

 

 

 

 

Alltagshose (Everyday Outdoor)

Bei der Everyday Outdoor Kollektion wurden keinesfalls Abstriche bei Haltbarkeit und Funktion gemacht. Die Hosen, die man mit ihrem guten Schnitt bei jeder Gelegenheit tragen kann, haben zwar oft weniger Taschen, sind aber ebenso aus praktischen und robusten Materialen, wie zum Beispiel G-1000 oder Micro Travel, genäht.

Die High Coast Zip Off Trousers hier in unserem Onlineshop kaufen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Materialien

G-1000:

G-1000 besteht aus einem Gemisch aus 65% Polyester und 35% Baumwolle, das mit einer dünnen Schicht Greenland Wax eingewachst ist. Durch das Wachsen ist das Material geschützt vor Schmutz, Wind und Nässe. Je nach Bedarf kann es auch zu Hause zusätzlich aufgetragen werden. Das anpassungsfähige Material kann bei jeder Jahreszeit eingesetzt werden, da es wind- und wasserabweisend ist. Nicht zu vergessen sind die Atmungsaktivität und die Schnelltrocknung. G-1000 ist extrem abriebfest und doppelt so strapazierbar wie Denimstoff. Aus diesen Gründen eignen sich diese Kleidungsstücke perfekt für Reisen und Outdoor-Aktivitäten.

Neben Wind und Wetter schützt G-1000 (mit der Ausnahme von G-1000 Lite) auch vor Sonnenstrahlen und Insektenstichen.

Neben dem G-1000 Original gibt es verschiedene leicht abweichende Materialien:

G-1000 Silent/ Silent Eco – besonders geräuscharm und weich.

G-1000 Lite/ Lite Eco – leicht und hat ein kühles Trageklima

G-1000 Heavy Duty/ Heavy Duty Eco – besonders hart im Nehmen

abiskofam__j7a7064Eco-Shell:

Das von Fjällräven eigene hochfunktionelle Hardshell-Material gewährt auch bei anspruchsvollen Bedingungen ultimativen Wetterschutz. Bei der Herstellung wurde jedoch auch an die Nachhaltigkeit gedacht. Die äußerste Schicht besteht deshalb aus recyceltem Polyester, um eine Imprägnierung von Fluorchemie (umweltschädliche Substanzen, die beim Waschen und Tragen in die Umwelt gelangen) zu vermeiden. Polyester in der Membran und in der körperseitigen Schicht vereinfachen das Recycling, wenn das Kleidungsstück eines Tages nicht mehr verwendet werden kann.

Hydratic:

Das Hydratic-Material bietet nicht nur Schutz vor Schnee, Regen und Wind, sondern ist ebenso eine optimale Feuchtigkeitsableitung. Die mikroskopisch kleinen Poren sind tausendmal kleiner als Wassertropfen, aber viel größer als Wasserdampfmoleküle und bewirken damit eine Weiterleitung von Feuchtigkeit nach außen.

Wasserdichtigkeit: Gemessen wird die Wasserdichtheit mit Hilfe einer Wassersäule. Der Druck wird solange erhöht bis das Material undicht wird. Der Druck, der dem Material standhält, ist die Wasserdichtheit. Je höher also die Wassersäule, desto höher ist der Druckwiderstand. Grundsätzlich gilt eine Wassersäule von 1.000 Millimeter Wasser als wasserdicht, doch dieser Wert reicht für Outdoor-Aktivitäten nicht aus. Hydratic wurde so entwickelt, dass es einem Druck von 10.000 – 20.000 Millimeter standhält.

Winddichtigkeit: Hydratic hilft wenn die Gefahr des Abkühlens besteht und sperrt den Wind aus.

Atmungsaktivität: Gemessen wird diese wichtige Funktion daran, wieviel Gramm Wasser ein Quadratmeter Stoff innerhalb von 24 Stunden durchlässt. Hydratic lässt 8.000 – 15.000 Gramm durch. Je höher dabei die Ziffer ist, desto mehr Feuchtigkeit wird abgeleitet. Weitere clevere Funktionen helfen dabei, möglichst viel Wasserdampf nach außen zu leiten. Darunter fallen beispielsweise Ventilationsöffnungen in den Achseln, Netztaschen und der Schornsteinkragen.

Strapazierfähigkeit: Um aktivem Outdoor-Gebrauch standzuhalten, werden bei der Hydratic-Bekleidung die gleichen strengen Tests durchgeführt wie bei den G-1000-Produkten. Um die Scheuerfähigkeit zu testen, werden die Kleidungsstücke aus Hydratic einem Martindale-Test unterzogen. Das Material wird hierfür auf einer Prüfmaschine immer wieder mit großem Druck Abrieb ausgesetzt. Dieser Test wird für mehrere Stunden durchgeführt. Hydratic gehört zu den robustesten Membranen im Outdoor-Bereich.

MT:

Besonders bei Reisen in warme Gegenden ist es wichtig, vor der Sonne geschützt zu sein, kühl gehalten zu werden und möglichst leichtes Gepäck mitzuführen.

Das selbstentwickelte Material Micro Travel (MT), besteht aus Mikropolyamid und Baumwolle. Diese Mischung bietet besonders in warmen Gegenden einen kühlen Tragekomfort, ist leicht, luftig und trocknet sehr schnell.

Außerdem bietet MT einen UV-Schutz der doppelt so hoch ist wie von Baumwollgewebe.

Richtig Wachsen

Durch Auftragen von einer Wachsschicht wird die Funktionalität des Materials an die Witterung angepasst. Wird viel aufgetragen, verbessert sich die Wasser- und Windbeständigkeit und die Strapazierfähigkeit, die Lebensdauer wird dadurch optimiert. Bei einer dünnen Schicht ist das Trageklima kühler und die Atmungsaktivität höher.greenland_wax_79060-000

Bei einer 40°C-Wäsche kann das Wachs wieder entfernt werden.

Auftragen

Das Kleidungsstück wird mit einem Stück Greenland Wax in entgegengesetzter Richtung zur Materialrichtung mit großen Bewegungen eingerieben. Das Material muss mit einer gleichmäßig dünnen Schicht überzogen sein.

Einarbeiten

Das Kleidungsstück bei niedriger/mittlerer Hitze und ausgeschalteten Dampffunktion mit einem Bügeleisen erwärmen, bis das Wachs in das Material eindringt.

Statt eines Bügeleisens kann auch ein Fön verwendet werden. Das Wachs schmilzt bei ungefähr 55-60°C.

Wiederholen

Den Vorgang mehrmals an Kapuze, Schultern, Knien, Gesäß und anderen beanspruchten Stellen wiederholen.

Unterwegs nachwachsen

Beim Wachsen unterwegs wird das Kleidungsstück ungefähr drei Handbreit über die Flamme des Campingkochers gehalten. Erst mit großem Abstand beginnen und Stück für Stück immer näher zur Flamme kommen. Darauf achten, das Material nicht zu verbrennen und währenddessen keine Arme, Beine oder Hände in das Kleidungsstück zu stecken.

j7a3974_klein

In unserem Onlineshop findet ihr viele weitere Modelle von Fjällräven. Schaut doch mal vorbei.

Veröffentlicht unter Allgemein, Outdoor-Ratgeber
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*