Bestseller

 
Neu
http://www.doorout.com/out/pictures/generated/product/1/140_140_75/2386067.jpg
Starlight EXP Kinderschlafsack
Deuter
€ 55,95
UVP
€ 69,95
http://www.doorout.com/out/pictures/generated/product/1/140_140_75/490946.jpg
Flock Excellent King Luftbett
Outwell
€ 49,95
UVP
€ 69,95
http://www.doorout.com/out/pictures/generated/product/1/140_140_75/1035763.jpg
Relax Thermomatte 193 x 63 x 10 cm
Xbase Outdoors
€ 59,95
UVP € 109,95
Neu
http://www.doorout.com/out/pictures/generated/product/1/140_140_75/2384951.jpg
Little Star EXP Schlafsack
Deuter
€ 53,95
UVP
€ 59,95

Schlafsäcke & Matten

 

Im Schlafsack die schönsten Nächte verbringen

Ein Schlafsack ist auf der Trekkingtour oder im Campingurlaub einer der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände. Eine durchfrorene Nacht ist keine gute Voraussetzung für einen gelungenen Urlaubstag. Weitere wichtige Aspekte eines Schlafsacks sind sein Gewicht und sein Packmaß. Beides hängt natürlich vornehmlich von der Wärmeleistung bzw. Füllstärke, vom Füllmaterial und vom Außenmaterial ab. Daunenschlafsäcke sind dabei immer leichter und kleiner als Kunstfaserschlafsäcke mit gleicher Leistung. Um das Programm abzurunden,finden Sie bei uns auch Deckenschlafsäcke, die sich hervorragend für das Camping eignen und Leichschlafsäcke, die für den ambitionierten Trekker bestens geeignet sind.







 

 

Schlafsäcke sind in verschiedenen Farben und Formen erhältlich. Selbst die Füllungen variieren. Daunenschlafsäcke sind hier die wärmste Lösung. Kunstfaserschlafsäcke bieten eine hervorragende Atmungsaktivität bei gleichbleibender Wärme und gutem Schlafkomfort. Informieren Sie sich vorher, für welche Anlässe Sie einen Schlafsack benötigen und welche Temperaturen er aushalten muss. Schlafsäcke gibt es sogar in doppelter Ausführung, ebenso das passende Zubehör wie Inlets.

Schlafsack Tipps & Tricks

Die richtige Füllung: Daune oder lieber doch Kunstfaser?

Die richtige Füllung eines Schlafsacks bedingt folgende Kriterien:

Isolation:

Eine Daunenfüllung erbringt die gleiche Isolationsleistung wie eine Kunstfaser. Daune hat hier aber beim Gewicht die Nase deutlich vorn, denn eine Kunstfaser ist doppelt so schwer.

Feuchtigkeit:

Die Isolationsleistung der Daune nimmt stark ab, sobald sie feucht ist. Zudem ist mehr Zeit erforderlich bis die Daune wieder komplett durchgetrocknet ist und dann erst wieder die Leistungsfähigkeit des Schlafsacks gewährleistet ist. So ist eine Daunen-Schlafsack für ein feuchtes Klima ungeeignet und es empfiehlt sich auf einen Kunstfaser-Schlafsack zurückzugreifen.

Langlebigkeit:

Der Daunen-Schlafsack behält etwa doppelt so länge seinen Loft (Bauschkraft) als ein Kunstfaserschlafsack. 

Schlafklima:

Daune kann das Klima im Schlafsack gewissermaßen regulieren, so ist eine angenehme und erholsame Nacht gewährleistet. Ist der Schlafsack zu warm und man schwitzt, so wird die Wärmeleistung des Daunen-Schlafsacks erheblich gemindert.

Kosten:

Ein Daunen-Schlafsack ist in der Regel doppelt so teuer wie ein vergleichbarer Kunstfaser-Schlafsack. Das relativiert sich aber durch die längere Lebensdauer.

Pflege Tipps Ihres Schlafsackes.

Vorab!

Aufbewahrung braucht Raum zum Atmen! Um ihrem Schlafsack eine "artgerechte Haltung" zu ermöglichen, sollten Sie ihn nur zum Transport in einen Kompressions- oder Packbeutel einzwängen und ihn ansonsten in einem Beutel, z.B. aus Baumwolle oder Kunstfaser (geschlossen oder als Netzgewebe) aufbewahren, der ein ca. vierfaches an Kapazität des Packbeutels bietet. Die leichten Daunen bzw. Kunstfasern brauchen ausreichend Platz, um sich ausdehnen zu können.
Stopfen statt Rollen! An Stelle den Schlafsack nach immer wieder gleichem Muster zusammenzurollen und das Füllmaterial dadurch zu beschädigen, sollten Sie den Schlafsack in den Packsack stopfen, um die Kunstfasern bzw. Daunen zu schonen. Ungeachtet alledem lässt sich ein Schlafsack auf diese Weise schneller und leichter verpacken und ist sogar besser komprimierbar. Ein Schlafsack mit winddichten oder beschichteten Außenmaterialien lässt sich einfacher stopfen, wenn dieser vorher auf Links gedreht wird.
Lüften und nur selten waschen! Jede Wäsche beeinträchtigt die Bauschfähigkeit und damit die Isolierleistung von Daune und Kunstfaser. Wägen Sie immer ab, ob Lüften (z.B. auch über etliche Tage) oder eine teilweise Handwäsche (nur verschmutzte Stellen oder nur das Futtermaterial) nicht doch ausreicht.

Allgemeines zur Reinigung

Beachten Sie den Leitfaden des Herstellers und die Eigenheiten Ihres Schlafsacktyps. Nutzen Sie nur spezielle Waschmittel (ohne Weichspüler), welche die Daunen und Kunstfasern schonen. Verwenden Sie diese Waschmittel ohne Ausnahme gemäß der Produktbeschreibung! Reparieren Sie alle Risse und Schadstellen vor dem Waschen, um ein weiteres Aufreißen und ein Austreten von Füllmaterial zu verhindern. Verschließen Sie auch alle Klett- und Reißverschlüsse.

Maschinenwäsche

Auch hier brauchen Daunen und Kunstfaser Platz. Daher gilt: Mit einem Schlafsack ist eine große Maschine voll. Fein-/Wollwaschprogramm einstellen und das Spezialwaschmittel nach Herstellerangaben einfüllen. Besonders sorgfältig spülen! Wenigstens zweimal spülen und nur einfach anschleudern. 

Handwäsche

Schlafsack mit reichhaltig handwarmem Wasser und Spezialwaschmittel nach Herstellerangaben in die Badewanne geben. Luft herausdrücken und annähernd sechzig Minuten durchtränken lassen. Besonders gewissenhaft ausspülen und eventuelle Waschmittelflecken mit Hilfe von eines Putzschwammes oder Tuchs abwischen. Waschlauge durch leichtes Ausdrücken entfernen. Vorsicht: Auf keinen Fall wringen!

Trocknen

Die nassen Daunen und Kunstfasern sind arg schwer. Die Kunstfasern könnten sich beim Tragen des Schlafsacks gewaltig verschieben, das Faservlies der Daunenkammern kann auch reißen! Nehmen Sie das Fußende stets in die Hand, oder transportieren Sie den Schlafsack in einer großen Schüssel. Daunenschlafsäcke trocknen Sie am besten mit wenigstens drei Tennisbällen bei maximal 40 Grad Celsius in einem großen Trommeltrockner (z.B. Waschcenter). Dadurch erhalten die Daunen Ihren Loft zurück. Kunstfaserschlafsäcke lassen sich dagegen liegend ausgebreitet an der frischen Luft trocknen. Bitte verhindern Sie starke Hitze und direkte Sonneneinstrahlung.


Dieser Artikel wurde von und dem Doorout Team verfasst.